Zwei Haserl zogen im Demenzgarten ein

"Wir wollen unseren Senioren ein Umfeld bieten, das wir uns selbst im Alter wünschen", so Maria Holzmann und Michel Müller.
  • "Wir wollen unseren Senioren ein Umfeld bieten, das wir uns selbst im Alter wünschen", so Maria Holzmann und Michel Müller.
  • Foto: Angelika Pehab
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

RADSTADT (aho). Weil an Demenz erkrankte Menschen häufig einen hohen Bewegungsdrang haben und Gefahren oft nicht richtig einschätzen könnten, bietet ein Demenzgarten beim Haus der Senioren in Radstadt die Möglichkeit, selbstbestimmt die Natur im Freien zu genießen. Der Demenzgarten war Regionalitätspreis-Preisträger der Kategorie "Generationen & Zusammenleben" aus dem Jahr 2016.
Dem Projekt habe die Preisverleihung zunächst viel Aufmerksamkeit der Bevölkerung beschert, wie die Bezirksblätter aus dem Pflegedienst im Haus der Senioren hörten. "Mittlerweile sind bei uns zwei Haserl im Demenzgarten eingezogen. Frau Doktor Fiedler aus Pfarrwerfen hat uns einen davon sogar kostenlos kastriert und unser Projekt somit persönlich unterstützt", freuen sich die Initiatoren des Demenzgartens. "Die Hasen kommen jetzt bald in ein Winterquartier, bevor sie im Frühjahr dann wieder in den Garten zurückkehren."

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen