Einigung im Fall „Marlene mag man eben“

SALZBURG. Nachdem die Manner AG rechtliche Schritte gegen die FPÖ angekündigt hatte, weil die Partei in Anlehnung an den Slogan und das Logo des Süßwarenherstellers Autos mit "Marlene mag man eben“ beklebt hatte, rudert die Partei nun zurück. Die Werbemittel zur anstehenden Landtagswahl wurden modifiziert. Die Freiheitlichen in Salzburg hätten außerdem bereits vor der Aufregung um den Slogan 30.000 Packungen herkömmliche Mannerschnitten für den Wahlkampf bestellt – heißt es von der Partei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen