Der USV Hüttschlag holte 3 Punkte in St. Martin.

16Bilder

St. Martin (ga). Die erste Halbzeit war ausgeglichen, beide Mannschaften spielten ein gutes Pressing und Spiel nach vorne konnten aber in den ersten 45“ ihre Chancen nicht verwerten. Bis zur 59“ hielt die Abwehr der St. Martiner, bestens organisiert von Spielertrainer Ekrem Alan, die Angriffe der Hüttschlager stand. In der zweiten Hälfte dominierten die Hüttschlager und spielten auf Grund ihrer Willensstärke und Kampfkraft einen knappen aber nicht unverdienten Sieg nach Hause. Philipp Aichhorn in der 60“ und Andreas Toferer in der 83“ fixierten den 2:0 Sieg der Hüttschlager. “Ein Punkt wäre nach dem Spielverlauf gerecht gewesen“, meinten die St. Martiner Fans. „Auf Grund der gut gespielten zweiten Spielhälfte war der Sieg verdient. Der Mannschaft gehört auf Grund ihrer Willensstärke ein großes Lob“, war das Kurzkommentar von Thomas Kendlbacher Trainer des USV Hüttschlag.
Tore: 60“ Philipp Aichhorn, 83“ Andreas Toferer

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen