Im Slalom aufs Arthurhaus: MSC holt Bergrennen nach Mühlbach

Zwei Trainingsläufe und drei Rennläufe gilt es für die Teilnehmer zu absolvieren.
4Bilder
  • Zwei Trainingsläufe und drei Rennläufe gilt es für die Teilnehmer zu absolvieren.
  • Foto: MSC Mühlbach
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

MÜHLBACH (aho). Zum vierten Mal veranstaltet der Motorsportclub Mühlbach heuer am 19. Mai seinen Bergslalom auf das Arthurhaus. In den letzten beiden Jahren musste das Rennen jeweils wegen Schneefalls ausfallen, heuer steht dem Bergevent aber nichts im Weg. Die kurvenreiche, rund 1.000 Meter lange Strecke mit Verkehrshütchen und Schikanen beginnt beim Gästehaus Gschwandtner und führt durch die Allee hinauf zum Arthurhaus.

Rennen mit drei Läufen

Beim MSC liefen die Vorbereitungen zuletzt auf Hochtouren, rechnet man doch mit 120 bis 140 Startern. Das Rennen ist einer von vier Bergslaloms in der Salzburger Landesmeisterschaft. "Von der Streckenplanung über die Bewilligungen bis zum Aufstellen der Betonleitwände gibt es viel zu tun. Wir sind sehr froh, dass uns die Anrainer unterstützen", sagt Obmann Michael Herzog. Gefahren werden zwei Trainingsläufe und drei Wertungsläufe, wobei die schlechteste Wertungszeit gestrichen wird.

Zittern um Karl Schagerl

Der Großteil der 31 MSC-Fahrer wird beim Heimrennen ab 8:30 Uhr selbst an den Start gehen. Bangen müssen die Mühlbacher noch um den Start ihres Zugpferdes Karl Schagerl, dessen Wagen bei einem Crash beim Rechberg-rennen schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. "Karl ist momentan der beste Fahrer und einfach eine Klasse für sich. Wir hoffen, dass die Reparaturen bis zum Heimrennen fertig werden und er starten kann", sagt Herzog.

Offene Klasse für alle Starter

Gefahren wird in einer offenen Klasse mit serienmäßigen Fahrzeugen (Division 1), einer Rennklasse mit verbesserten Fahrzeugen (Division 2) sowie einer historischen Klasse (bis Baujahr 1980). In der Division 1 können auch Amateure an den Start gehen, die einmal auf einer gesicherten Rennstrecke ihr Auto ausprobieren wollen – Voraussetzungen sind B-Führerschein, Sturzhelm und das Einhalten der Gurtpflicht. Für Zuschauer ist das Parken ab dem Bradl-Parkplatz unterhalb der Strecke möglich. Außerdem kann man das Auto im Dorf stehen lassen und mit dem Wanderbus kostenlos direkt bis zur Rennstrecke fahren. Abfahrtszeiten Ortsmitte Mühlbach: 9:41 Uhr, 11:41 Uhr, 14:41 Uhr (Zustieg möglich).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen