Rodeln
Kallan gewinnt Staatsmeisterschaft auf Kunstbahn in Innsbruck

Alle drei Rodler des RV Hüttau/Eben landeten am Podest: Gloria, Noah und Jonas Kallan.
2Bilder
  • Alle drei Rodler des RV Hüttau/Eben landeten am Podest: Gloria, Noah und Jonas Kallan.
  • Foto: LRV Salzburg
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

INNSBRUCK (aho). Ein sensationelles Ergebnis erzielten die Kunstbahnrodler vom Rodelverein Hüttau/Eben bei den österreichischen Meisterschaften in Innsbruck: Noah Kallan holte sich den Staatsmeistertitel, Gloria und Jonas Kallan schnappten sich jeweils die Silbermedaille.


Im zweiten Lauf zum Sieg

Noah, der heuer in der Klasse Jugend A (14 bis 18 Jahre ) mit einer 25 Kilogramm schweren Rodel gegen viele ältere Gegner startet, ging dank seinem Sieg beim 1. ASVÖ-Cup viel Selbstvertrauen ins Rennen. Im 1. Lauf lag er nur 0,05 Sekunden hinter dem Tiroler Florian Tanzer, den er schließlich im 2. Lauf auf dessen Heimbahn besiegen konnte. Als Lohn für den Staatsmeistertitel wurde Noah vom österreichischen Rodelverband für die nächsten drei Weltcups der Klasse Jugend A nominiert: Sein Weltcupdebüt tritt er im Schweizer St. Moritz an.


Nachwuchs am Podest

Gloria Kallan (Jugend D) rodelte zwei sichere Läufe ins Ziel, belegte den 2. Rang und ist somit österreichische Vizeschülermeisterin. Jonas Kallan – der Jüngste im Bunde stieg heuer in die Klasse Jugend D auf – schaffte es ebenfalls auf Platz zwei und kann sich ebenfalls als Vizeschülermeister feiern lassen. Während Noah mit der Nationalmannschaft zu den Weltcuprennen fahren wird, werden  die beiden jüngeren Sportler vom RV Hüttau/Eben den Bayerncup sowie die weiteren ASVÖ-Cup-Rennen bestreiten.

Alle drei Rodler des RV Hüttau/Eben landeten am Podest: Gloria, Noah und Jonas Kallan.
Noah Kallan schnappte sich den Staatsmeistertitel in Innsbruck und darf somit bei den nächsten Weltcuprennen der Jugend an den Start gehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen