Luis Stadlober verpasst Europacup-Podest knapp

Luis Stadlober verpasste das Stockerl um eine Sekunde.
  • Luis Stadlober verpasste das Stockerl um eine Sekunde.
  • Foto: Archivbild: Photo-Austria.at/Hans-Peter Steiner
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

PLANICA (aho). Nach verpatztem Sprint schrammte Luis Stadlober im zweiten Bewerb des Contintenalcup-Wochenendes in Planica (SLO) knapp am Podest vorbei. Der 27-jährige Radstädter erreichte im 15 Kilometer-Rennen in der klassischen Technik mit einem Rückstand von 1:10 Minuten auf Tagessieger Alexey Poltoranin (KAZ) den vierten Platz. Auf den Drittplatzierten Dominik Bury (EST) fehlte ihm nur eine Sekunde. "Heute ist es gut gelaufen. Planica liegt mir sowieso eher, weil es vom Gelände her nicht so schwer ist und da muss man dann klassisch auf Zug laufen. Poltoranin ist eine Minute vorne, aber der kann auch aufs Podest laufen im Weltcup. Von dem her bin ich mit meinem besten Conticup-Ergebnis sehr zufrieden."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen