Platz zwei für Schild gleich hinter Shiffrin

Wie gewohnt sorgte Christina Stürmer für eine unverwechselbare Stimmung im Flacher Festgelände.
38Bilder
  • Wie gewohnt sorgte Christina Stürmer für eine unverwechselbare Stimmung im Flacher Festgelände.
  • hochgeladen von Marion Sampl

Flachau (ms). Die Salzburgerin Bernadette Schild konnte ihre Halbzeit-Führung im Nachtslalom in Flachau am 9. Jänner 2018 nicht behaupten und landet auf Rang zwei. Mikaela Shiffrin, nach dem ersten Durchgang 0,37 Sek. hinter Schild, feierte nach einem Traumlauf im 2. Durchgang ihren 41. Weltcup-Sieg. Die Amerikanerin setzte sich eine knappe Sekunde vor Bernadette Schild durch. Katharina Truppe auf Platz fünf, Katharina Liensberger auf Rang acht und Katharina Gallhuber auf Platz zehn runden ein starkes ÖSV-Ergebnis ab.

Auf die Skifans wartete auch in diesem Jahr wieder ein Sportfest der Superlative. Zwischen den beiden Slalomdurchgängen sorgte Christina Stürmer für eine atemberaubende Stuimmung am Festgelände. Ihre einzigartige Stimme und sympathische Art verkürzte vielen das Warten auf den zweiten Durchgang. 

Wie gewohnt war das Nightrace in Flachau bestens organisiert und ließ trotz der vielen Gäste keine Lücken offen. 

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen