St. Johanner Jungfechter überzeugen beim Heimturnier

Mindestens zehn Vorrundengefechte mussten die Nachwuchstalente für die Direktausscheidung absolvieren.
  • Mindestens zehn Vorrundengefechte mussten die Nachwuchstalente für die Direktausscheidung absolvieren.
  • Foto: Eggenreich
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

ST. JOHANN (aho). Beim internationalen Jugendfechtturnier in St. Johann kämpften 34 Mädchen und 59 Burschen um den Sieg in den Waffengattungen Florett und Degen. Nach mindestens zehn Vorrundengefechten zu drei Minuten auf 4 oder 5 Treffer qualifizierten sich nur die besten für die Direktausscheidung ihrer Altersklasse. Den St. Johanner Fechtern gelang es, ihre Leistung bestens abzurufen: Emily Erber setzte mit ihrem dritten Platz im Degen ihre männlichen Kollegen gehörig unter Druck. Mit dem Halbfinaleinzug bei den Burschen war die kleine Sensation für die Pongauer perfekt. Julian Fleischmann und Markus Deisel mussten sich dort nur knapp (14:15 und 13:15) geschlagen geben und landeten auf den ausgezeichneten dritten Plätzen. Die hervorragende Leistung der Pongauer Nachwuchssportler lobte auch Olympiastarter und Trainer Rene Pranz.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen