Lehre
Keine Barriere zur Lehre

Bei "3Steps2LAP" wird speziell auf die verschiedenen Lehrabschluss-Prüfungen eingegangen.
3Bilder
  • Bei "3Steps2LAP" wird speziell auf die verschiedenen Lehrabschluss-Prüfungen eingegangen.
  • Foto: ibis acam
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Manchmal ist es Jugendlichen aus den verschiedensten Gründen nicht möglich ihre Lehre zu beenden, ihnen wird bei ibis acam geholfen.

ST. JOHANN. In Österreich gilt die Ausbildungspflicht bis zum 18. Lebensjahr. Manchmal ist aber der Gang zur Schule oder in die Lehre ein kaum schaffbarer Weg. In diesem Fall gibt es bei "ibis acam" Unterstützung.

Erste Schritte zur Lehre

Derzeit besuchen 35 Jugendliche und junge Erwachsene die Organisation in St. Johann. Ihnen helfen insgesamt zehn Lerncoaches in der Berufswelt anzukommen. Die Gründe weshalb eine Lehre nicht beendet wurde oder bisher nicht begonnen wurde sind die verschiedensten. Wenn ein Betrieb geschlossen wurde, es Probleme im Lehrbetrieb gab oder soziale Hintergründe eine Barriere bilden, helfen die Programme von "ibis acam" weiter.

Klein anfangen

Begonnen wird niederschwellige mit "JobArt", für Jugendliche die schon etwas länger vom Arbeitsmarkt weg sind. Bei denen es schwierig ist, dass man sie wieder ein normales Arbeitsumfeld bekommt. Der Sinn hinter "JobArt" ist es einen Tagesablauf bzw. Rhythmus wieder zu erlernen und die Jugendlichen für den Arbeitsmarkt vorzubereiten. "Es werden gemeinsam kreative Projekte wie zum Beispiel Upcycling gemacht", sagt Kutil. Die Jugendlichen sind maximal 15 Stunden pro Woche freiwillig anwesend und bekommen ein Taggeld bar ausbezahlt. Ein Case-Manager begleitet die Jugendlichen in dieser Zeit und entwickelt mit ihnen Pläne für ihre Zukunft, dabei geht es vor allem darum die eigenen Kompetenzen und Ressourcen zu erkennen.

Schwierige Phasen überbrücken

Die "Brücke" ist für Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren angedacht. Die Teilnehmer kommen vom Arbeitsmarktservice (AMS), haben die Pflichtschule schon abgeschlossen und versuchen nun Fuss am Arbeitsmarkt zu fassen. Es wird erst einmal geklärt wie das Basiswissen ist, wo der Jugendliche steht. Es geht darum eine Richtung festzulegen und einen Ausbildungs- bzw. Bildungsplan zu machen. Hier ist von acht bis 15:30 die Anwesenheit verpflichtend. In dieser Zeit werden Bewerbungstrainings durchgeführt , Bewerbungsmappe erstellt, Rollenspiele und Probegespräche gemacht, sowie Unterstützung bei der Jobsuche gegeben. Der Erfolg gibt dem Projekt recht, die Brücke hat 70 Prozent Vermittlungserfolg.

Lehrabschluss mit links

Bei "3 Steps 2 LAP" können Jugendliche die mindestens die Hälfte der Lehrzeit bereits absolviert haben, teilnehmen. Die Gründe weshalb die Lehrzeit nicht beendet werden konnten sind unterschiedlich: Der Betrieb geht Konkurs, persönliche Probleme im Betrieb oder in der Familie. Diesen Jugendlichen wir geholfen die Lehrabschlussprüfung zu machen. Hier gibt es Einzelcoachings, zum Beispiel von Bauingenieuren, Chemikern oder Wirtschaftsexperten. Die Teilnehmer sind bunt gemischt durch Alter, Herkunft und Geschlecht. Es lernt hier jeder von jeden. Es wird auf Augenhöhe miteinander gearbeitet Trainer und Jugendliche. Die Teilnehmer werden als vollwertige, potenzielle Arbeitskräfte behandelt.

Lehrbetriebe im Coaching

Doch nicht nur Lehrlinge werden beraten, ibis acam geht auch in die Betriebe. Das Projekt "Lehre statt Leere" geht von der Wirtschaftskammer aus. Wenn ein Jugendlicher Probleme hat, zum Beispiel mit dem Lehrherr, mit einem Mitarbeiter oder einfach einen Durchhänger hat, kann sich der Betrieb oder der Lehrling bei ibis acam melden. Es werden Einzelcoachings und Workshops für den gesamten Betrieb angeboten. Auch Betriebe die erst in die Lehrlingsausbildung starten wollen werden beraten. Für Betriebe ist die Beratung und Unterstützung kostenlos, sie wird von Wirtschaftskammer finanziert.

Kompetenzen hervorholen

Zusätzlich wird eine Bewerbungstberatung für alle Altersgruppen angeboten. Die Teilnehmer kommen wie bei der "Brücke" vom AMS. Vom Porträtfoto bis zur Onlinebewerbung unterstützen die Trainer die Bewerber. Es werden gemeinsam Lebensläufe gestaltet und Anschreiben aufgesetzt. Es sollen dabei die Kompetenzen der Bewerber hervorgehoben und das Selbstwertgefühl gesteigert werden.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen