Marketing
Nacht der Werbung ohne Pongauer Sieg

Caroline Anderson und Christian Holy (Mitte) von Gipfelgold bei der Nacht der Werbung in Salzburg.
  • Caroline Anderson und Christian Holy (Mitte) von Gipfelgold bei der Nacht der Werbung in Salzburg.
  • Foto: Wildbild
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Bei der Nacht der Werbung in Salzburg waren zwei Pongauer Marketing Unternehmen für den Landespreis nominiert, leider konnte keiner der beiden den Preis mitnehmen.

SALZBURG. Die Verleihung des Salzburger Landespreises bei der Nacht der Werbung in der Mönchsberg-Garage Salzburg wurde von bekannten Unternehmen dominiert. Der städtische Raum hatte die Nase vorne, so gingen die beiden Pongauer Marketingagenturen Vlach.digital und Gipfelgold leider ohne Auszeichnung nach Hause.

Erfolgreich ohne Preis

Für Gipfelgold Geschäftsführer Christian Holy aus St. Johann ist es trotzdem ein erfolgreicher Abend: "Die Konkurrenz war sehr stark und so ist die Nominierung an sich schon eine Auszeichnung für uns." Es zeige, dass Gipfelgold Qualität liefere und für seine Kunden mit Leidenschaft und Emotion deren Projekte umsetzten würden. "Wir arbeiten sehr eng mit unseren Kunden zusammen und sind mit unseren Kunden gemeinsam erfolgreich", betont Holy. Passiv gab es allerdings eine Auszeichnung für den Pongau. Die  Wiener Agentur Dia.Logic wurde zweiter in der Kategorie Public Relations für die Festschrift zu "175 Jahre Kardinal Schwarzenberg Klinikum".

Pongauer Werbeagenturen für Landespreis nominiert

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Anita Marchgraber aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen