Ideenwettbewerb
Pongau sucht nach innovativen Lösungen für die Zukunft

Der Ideenwettbewerb "Innogebirg Pongau" sucht nach kreativen Köpfen im Bezirk.
2Bilder
  • Der Ideenwettbewerb "Innogebirg Pongau" sucht nach kreativen Köpfen im Bezirk.
  • Foto: JOsalzburg.com/Mirja Geh/Stockfoto/GaudiLab
  • hochgeladen von Alexander Holzmann

Mit einem Ideenwettbewerb will die Wirtschaftskammer das innovative Potential im Pongau ausschöpfen. Den Gewinnern winken tolle Preise.

PONGAU (aho). Weil der Pongau nicht nur eine Vorzeige-Tourismusregion ist, sondern sich auch als Start-up-Region bewiesen hat und noch immer viele versteckte Talente birgt, sucht die Wirtschaftskammer Bezirksstelle Pongau in einem Ideenwettbewerb nach dem Potential in den einzelnen Tälern. Innovationskultur und -prozesse sollen sich dabei über Berge hinweg entwickeln können – so schafft man dafür ein gemeinschaftliches, innovationsförderndes Umfeld für neue Ideen und Lösungen: den Ideenwettbewerb "Innogebirg Pongau".

Ideen online einreichen

Von 18. Februar bis 12. April können Interessenten auf der neuen Plattform Open Innovation Salzburg ihre Vorschläge teilen. "Jeder kann alleine oder auch im Team Ideen zu den dort angeführten Fragestellungen einreichen", erklärt Regina Nussbaumer von der Wirtschaftskammer Salzburg, Bezirksstelle Pongau: "Nach der Einreichphase werden die Ideen durch die Community-Jury und die Experten-Jury nach Kriterien wie Originalität, Ideennutzen und -reichweite, Umsetzbarkeit und Nachhaltigkeit bewertet. Anschließend gibt es Ende Mai Juni ein Prämierungsevent."

Kreative Lösungen gefragt

Der Ideenwettbewerb "Innogebirg Pongau" zielt auf Lösungen für den pulsierenden Arbeits-, Lebens- und Innovationsraum Pongau ab, den es auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten gilt. Gesucht werden etwa Ideen für neue Räume, Orte und Vernetzungsformate. Auch virtuelle Orte für kreatives Gestalten und zur Erweiterung der Innovationskultur in der Region sind denkbar. Gefragt sind vor allem kreative Lösungen, um das Know-How in der Region zu erhalten und auszubauen. "Außerdem suchen wir nach Ideen und Visionen zur Gestaltung unserer digitalen Zukunft", sagt Nussbaumer.

Zukunft aktiv mitgestalten

Ziel von Open Innovation Salzburg ist es, eine breite Basis zum Austausch und zur Zusammenarbeit aller Interessierten aufzubauen, also eine Crowd. Somit können Unternehmen nicht nur intern an neuen Ideen arbeiten, sondern von Anfang an interessierte Personen in den Innovationsprozess einbinden. Im Herbst 2019 startete die Crowdsourcing-Plattform mit zeitlich begrenzten Ideenwettbewerben zu unterschiedlichen Themenfeldern. Alle Kampagnen beschäftigen sich mit Salzburger Fragestellungen, dabei sind alle Ideen erwünscht. Bei "Innogebirg Pongau" sammelt die Plattform Ideen zur Aus- und Weiterbildung in Zukunftstechnologiefeldern (z.B. künstliche Intelligenz) im Pongau und zur Erweiterung von digitalen Kompetenzen. Dabei gilt es Maßnahmen zu setzen, um als attraktiver Technologie- und Arbeitsstandort sichtbarer zu werden.

Gewinnern winken Preise

Wer dafür Lösungen parat hat, kann diese als Teil der Crowd auf der Plattform Open Innovation präsentieren – dann winken auch tolle Preise. Die besten zehn eingereichten Ideen werden von einer Jury ausgezeichnet. Unter anderem warten auf die Sieger 1.500 Euro SBS-Einkaufsgutscheine, ein Hotelgutschein (1.200 Euro) im Gut Weissenhof in Radstadt, ein Atomic-Ski im persönlich erstellten Design sowie viele weitere Preise. "Die ersten drei Preisträger nehmen zusätzlich an einem Workshop zur Vertiefung der Gewinner-Ideen und an einem Business-Creativity-Lunch der Firma eurofunk Kappacher teil", verrät Nussbaumer.

Der Ideenwettbewerb "Innogebirg Pongau" sucht nach kreativen Köpfen im Bezirk.
Regina Nussbaumer, WKS

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Alexander Holzmann aus Pongau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen