18.10.2017, 16:54 Uhr

"Ab 60 ist das Leben ein Tanz"

1
Anna Glanz Landesvorsitzende Salzburg mit Burgi Schneider, stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes (v.l.).

Der Verein Seniorentanz feiert in Salzburg 30-Jahr-Jubiläum – sie alle tanzen gegen die Demenz.

"Ich tanze schon seit neun Jahren mehrmals pro Woche. Damit halte ich mein Hirn fit", sagt Erna Jindra. "Da ich alleine lebe, ist der Seniorentanz auch eine Möglichkeit, in Gesellschaft zu kommen. Tanzen ist mein Leben geworden."

30 Jahre Tanzgeschichte

Wie Erna Jindra geht es vielen Seniorinnen und Senioren, die zum 30-Jahr-Jubiläum des Landesverbandes Salzburg des Vereines Seniorentanz in das Kongresshaus nach St. Johann gekommen sind. 255 Hobby-Tänzer frönten zum runden Geburtstag ihrer Leidenschaft und tanzten etliche Gemeinschaftstänze aus 30 Jahren Tanzgeschichte.


Beugt Demenz vor

"Salzburgweit haben wir 40 Gruppenleiter in 75 Seniorentanz-Gruppen – 17 davon im Pongau", erklärt Burgi Schneider, stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes. "Die vielen Schrittfolgen, die immer neuen Tänze und die unterschiedlichen Formationen fordern die geistige Leistung der Teilnehmer. Daher beugt das Tanzen im Alter der Demenz vor. Das ist wissenschaftlich bewiesen", sagt die Ärztin Burgi Schneider. Auch auf das Herz den Kreislauf, Stoffwechsel und das vegetative Nervensystem wirke sich das tanzen positiv aus.

Männermangel

Das kann auch Annemarie Hofer bestätigen: "Ich tanze auch schon ein paar Jahre lang. Es ist eine gesunde und nette Beschäftigung." Einziger Wer­muts­trop­fen sei der drastische Männermangel. "Bei vielen Tänzen, wo es eine weibliche und einen männliche Schrittfolge gibt, müssen Frauen den Teil des Herren übernehmen. Das ist sehr schade, aber symptomatisch", sagt Erna Jindra. "Überall wo heutzutage getanzt wird, stehen die Damen auf der Tanzfläche und die Männer an der Bar." Das hat auch Burgi Schneider beobachtet: "Es ist mir einmal gesagt worden, dass das Tanzen für Männer ein Mittel des flirtens sei. Wenn sie vergeben sind, haben sie das Flirten nicht mehr nötig."
Den Spaß lassen sich die Damen aber trotzdem nicht nehmen und ziehen zum nächsten Tanz auf die Tanzfläche.

Hier finde Sie die Pongauer Seniorentanzmöglichkeiten:

Bischofshofen, jeden Freitag 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrsaal
Bischofshofen, jeden Dienstag, 18.00 bis 20.00 Uhr im Clubraum Volkshilfe
Hofgastein, jeden Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrzentrum
Bad Gastein, jeden Donnerstag, 16.45 bis 18.45 Uhr in der Ceconivilla
Großarl, jeden 2. Dienstag, 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrsaal
St. Johann im Pongau, jeden Dienstag 14.00 bis 16.00 Uhr im Seniorenheim
St. Johann im Pongau, jeden Freitag, 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrsaal
St. Veit im Pongau, jeden Montag, 14.00 bis 16.00 Uhr im Pfarrsaal
Flachau, jeden Donnerstag, 14.00 bis 16.00 Uhr im Turnsaal der Volksschule

Mehr Infos unter: www.seniorentanz.at

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
1 1
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentareausblenden
6
Burgi Schneider aus Flachgau | 20.10.2017 | 16:27   Melden
358
ingeborg sonnleithner aus Pinzgau | 23.10.2017 | 08:36   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.