18.09.2016, 23:29 Uhr

Großes Erntedankfest in Radstadt.

Die Erntedankkrone gezogen von einem Noriker

Kaiserwetter begleitete das Erntedankfest in Radstadt am Sonntag . den 18.09.2016.
Das Erntedankfest ist eine traditionelle Feier nach der Ernte im Herbst, bei der die Bauern für die Gaben der Ernte danken. Diese Tradition reicht zurück bis in die Zeit der Römer, welche schon vor mehr als zwei Jahrtausenden dem Gott für die Gaben gedankt haben. Eine gute Ernte war nötig, um über den harten Winter zu kommen.

Radstadt (ga). Das traditionelle Erntedankfest fand am Sonntag im Stadtzentrum von Radstadt, wo alle Vereine teilnahmen statt. Um 8.45 Uhr erfolgte die Aufstellung der Vereine am Stadtplatz und nach der Segnung der Erntedankkrone erfolgte der Einzug in die Stadtpfarrkirche. Die Erntekrone, ein Prachtwerk, wurde von der Landjugend Radstadt gestaltet. Die Erntedankmesse wurde von Stadtpfarrer Mag. Franc Cöppicus-Röttger und Pfarrer Dr. Anacletus K. Ngenza, gehalten. Viele Gäste aus nah und fern waren gekommen um dieses prachtvollen Erntedank-Umzug zu sehen.
Großer Erntedank-Umzug durch die Stadt.
Alle Vereine, angeführt von der Schnalzergruppe Radstadt, der Stadtmusikkapelle, der Bürgergarde, dem Kameradschaftsbund, der Landjugend, den Jagdhornbläser von Radstadt, der Feuerwehr, den Eisschützen, den Bürgerinnen mit ihrer herrlichen Tracht, dem Wagen mit der Erntekrone, dem Stadtpfarrer Stadtpfarrer Mag. Franc Cöppicus, Bgm. Sepp Tagwercher, VizeBgm. Hans Warter, den Gemeindevertretern nahmen am durch die Innenstadt teil, wo anschließend der Frühschoppen mit der Stadtkapelle Radstadt am Stadtplatz stattfand. Danach sorgte die „Ennstal-Tanzlmusi“ für beste Stimmung. Der gemütliche “Hoagascht”, die Erntedankfeier dauerte bis in die Abendstunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.