18.01.2018, 13:18 Uhr

Acht Pongauer Betriebe sind "freiwillig rauchfrei"

Unappetitlich, stinkend und ungesund. Aber wer verzichtet, wenn er darf? (Foto: Symbolfoto: Franz Neumayr)
Gesundheits- und Spitalsreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl, will Salzburg freiwillig rauchfrei machen. "Die Schädlichkeit des Rauchens und vor allem auch des Passivrauchens ist bekannt und wissenschaftlich mit Zahlen belegt. Außerdem belastet das Rauchen das gesamte Gesundheitssystem enorm. Deshalb schlage ich vor, dass Salzburg rauchfrei werden soll – und zwar auf freiwilliger Basis", sagt Stöckl. "Ich appelliere an alle Wirte im Land, ihren Gästen ein Nichtraucherlokal anzubieten. Als sichtbares Zeichen dafür erhalten die Lokalbesitzer einen Aufkleber mit der Aufschrift 'Salzburg freiwillig rauchfrei'. Das schafft für alle Gäste schon vor dem Besuch des Lokals Klarheit und sie wissen, dass ihre Gesundheit während des Besuches nicht von Rauch beeinträchtigt wird", sagte der Gesundheitsreferent. Die Bezirksblätter haben bereits darüber berichtet: (Salzburgs Gastronomie soll "freiwillig rauchfrei" werden)

Acht Pongauer Betriebe mit dabei

Waren es anfänglich nur zwei Pongauer Wirte, die sich der Aktion angeschlossen haben, sind in den letzten Tag sechs neue dazugekommen. Unterstützer der Initiative sind z.B. Berta und Franz Aichhorn vom Restaurant Aichhorn in Kleinarl: "Wir haben bereits 2008 auf einen rauchfreien Betrieb umgestellt. Ich finde es kurios, dass man überhaupt noch über dieses Thema diskutieren muss. Sogar Raucher wollen beim Essen im Nichtraucher-Bereich sitzen", spricht Aichhorn aus jahrelanger Erfahrung als Wirt. "Der Gesundheit meiner Mitarbeiter zuliebe sowie des kulinarischen Genusses wegen, wurden wir 2008 als Vorreiterbetrieb Salzburgs rauchfrei."

"Mir taugt mein rauchfreier Betrieb"

Auch Franz Rettenbacher vom Werfenerhof in Werfen spricht sich offiziell für die Initiative "Salzburg freiwillig rauchfrei" aus: "Der Werfenerhof ist seit zwei Jahren komplett rauchfrei. Anfangs waren die Raucher skeptisch. Wir bemerken aber, dass in der Gaststube, wo früher geraucht werden durfte, heute mehr Gäste sitzen. Dort wird jetzt viel mehr zum Essen bestellt als früher", so Rettenbacher. "Ich fühle mich in meinem rauchfreien Betrieb wohl und meine Mitarbeiter auch."


Weitere "Salzburg freiwillig rauchfrei"-Betriebe im Pongau sind:

Alm Stadl in Filzmoos
Gasthof Pension Harbachwirt in Bad Hofgastein
Hapimag in Bad Gastein
Hotel Gewürzmühle in Radstadt
Hotel Metzgerwirt in St. Veit
Landhotel Almrösl in Hüttschlag
Restaurant Aichhorn in Kleinarl
Werfenerhof in Werfen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.