16.10.2017, 11:53 Uhr

Bernhard, der scharfe Kritiker

Harald Gschwandtner, Landesrat Heinrich Schellhorn, Hilda Brandstetter und Bodo Hell im Seelackenmuseum bei den Thomas Bernhard Tag in St. Veit. (Foto: Neumayr/MMV)
Die Thomas-Bernhard-Tage in St. Veit hatten sich heuer zum Ziel gesetzt, das Bild des Autors als "Polemiker" zu zeigen. Vortragende aus Berlin, Wien und Salzburg waren eingeladen, Aspekte des Verhältnisses von Polemik und Literatur zu erkunden. Diese zeigten Bernhards Tiraden gegen Politik, Kultur und Gesellschaft und deren Verbindung zum Privatleben sowie zu historisch-politischen Kontexten des Autors. Als Organisatoren zeichneten sich Hilde Brandstetter und Richard Donauer vom Museumsverein St. Veit sowie Harald Gschwandtner von der Universität Salzburg aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.