15.10.2017, 20:27 Uhr

Bischofshofener Amselsingen 2017 -Vielstimmig in den Herbst

Bischofshofens Bürgermeister Hansjörg Obinger, ORF-Moderatorin Caroline Koller, Pädagogin Martina Mayr, Josef Auer von der Stadtgemeinde und Musikumsdirektor Klaus Vinatzer freuen sich über ein gelungenes Amselsingen 2017 in Bischofshofen.

Ein erlesenes Programm wurde den über 1400 Besuchern des Amselsingens geboten.

BISCHOFSHOFEN (ma). Das Kinderensemble ReiHaWei aus Pfarrwerfen eröffnete heuer das Bischofshofener Amselsingen, eine der bedeutensten Volkskulturveranstaltungen im Alpenraum. Das Motto lautete "Vielstimmig" und so schallte es auch durch die Hermann Wielandnerhalle. Die drei Schwesternpaare der Familien Reiter, Hafner und Weiß aus Pfarrwerfen verzauberten die Zuhörer mit Ihrem Gesang, sie gewannen heuer sogar mit ausgezeichnetem Erfolg das Bundesjugendsingen in Graz. Vielstimmig präsentierte sich der Salzburger Volksliedchor mit Chorleiterin Burgi Vötterl, vielen bekannt vom Adventsingen im Großen Festspielhaus. Stimmig klangen auch die feinen Melodien des Rauchenbichler Dreigesangs, Mutter Elisabeth Putz und ihre Töchter Michaela Putz und Elisabeth Radauer, begleitet von Waltraud Stögner auf der Harfe sowie der stimmgewaltige Baiernrainer Dreigesang.

Die Lokalmatadoren

Begeistert haben auch die Musikanten der Wengerboch Musi in verschiedenen Besetzungen. Die drei Pongauer, Dominik Meißnitzer aus Werfenweng, Toni Mooslechner (Leitn Toni jjun.) aus Eben, Philipp Klieber aus St. Martin sowie Ludwig Biegel aus Miesbach in Bayern, zogen mit ihren feinen Saitenklängen und der Pongauer Spielweise mit Harmonikabesetzung das Publikum in seinen Bann. Begeisterungsstürme lösten nicht nur die Spafudla mit den außergewöhnlichen Interpretationen auf Ihren verschiedenen Instrumenten aus, sondern auch die schmissige Volksmusik der Südtrioler Tanzlmusi aber auch die AltBadSeerMusi, die mit ihrer besonderen Spielart und dem Paschen das echt traditionell Ausseerische verkörpern.


Hinter und auf der Bühne

Hochverdiente Persönlichkeiten zeichnen für die musikalische Leitung des gelungenen Amselsingens verantwortlich: ORF-Moderatorin Caroline Koller, die wieder kompetent und charmant durchs Programm führte, Pädagogin Martina Mayr sowie der Direktor des Musikums Bischofshofen Klaus Vinatzer, welcher gemeinsam mit Josef Auer von der Stadtgemeinde für die Organisation verantwortlich war.
Veranstalter waren die Stadtgemeinde Bischofshofen, der Verein D'Hochgründecker und das Salzburger Volksliedwerk.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.