17.07.2017, 11:35 Uhr

Die kleine Amelie überraschte ihre Mama mit einer Hausgeburt

Großaufgebot bei der Geburt der kleinen Amelie am Dientnersattel. (Foto: ÖRK)

Am Sonntagabend kam das Mädchen gesund und munter beim Gasthof Mitteregg am Dientner Sattel zur Welt.

MÜHLBACH (ap). Am Sonntagabend hatte es die kleine Amelie besonders eilig, endlich das Licht der Welt zu erblicken. Für Mutter Karin und Papa Josef Mitteregger kam das allerdings überraschend. Sie schlugen bei der Leitstelle Alarm, wonach Rotkreuz-First Responder Robert Chudyk sich sofort zum Einsatzort Mittereggalm begab.

"Die Geburt war schon voll im Gange"

„Beim Eintreffen stellte ich fest, dass bereits die Austreibungsperiode begonnen hat, weswegen ich zusätzlich noch den Rettungshubschrauber Martin 1 alarmierte“, sagt der Pinzgauer. Zu diesem Zeitpunkt waren schon der Rettungswagen mit Thomas Hinterseer und Ingvar Veeck aus Zell am See sowie die Feuerwehr unterwegs. „Die Kollegen der Feuerwehr habe ich vorsichtshalber via Telefon alarmiert“, erzählt Chudyk. Als der Rettungshubschrauber eintraf, für den die Bundesstraße über einen längeren Zeitraum gesperrt werden musste, war der Kopf des Kindes bereits zu sehen. Der Notarzt Michael Quirchmayer begleitete noch die restliche Austreibungsperiode.


Amelie ist gesund und munter

Wenige Minuten später war das Kind geboren und konnte der Mutter auf den Bauch gelegt werden. Anschließend wurde die junge Familie in das Krankenhaus nach Schwarzach geflogen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.