24.10.2016, 14:37 Uhr

"Dont bring me Clown..."

Pausen-Clowns und kein Ende...

Nachdem wieder einmal ein Hype aus USA zu uns übergschwappt scheint und uns mit gelsenartiger Lästigkeit verfolgt, ein paar Ideen dazu:

1. Keine Panik!
Zumeist handelt es sich nur um Dummdreiste Trittbrettfahrer, die damit kleine Kinder erschrecken wollen oder auch nur "lässige Bilder" für ihre sozialen Netzwerke knipsen!"

2. Niiiicht lustig!
Da Kinder sehr sensibel sind, ist diesen Trittbrettfahrern klar zu sagen, es handelt sich nur begrenzt um einen "Spaß"!

3. Dennoch Vorsicht!
Nachdem es sich unter den Masken sehr gut Verstecken lässt, ist dieser Hype mit dem Internet vergleichbar, man weiß nicht, wer hinter der Maske steckt und was das Gegenüber vorhat!

4. Gilt auch für die Clowns!
Freund Clown, Obacht! Wenn du dieserzeit an einen Falschen gerätst, kann es sein, dass dir danach unter der Maske die Farben Rot und Violett entgegenleuchten, zwar auch nicht der richtige Weg, aber doch leicht möglich!

5. Rechtliche Konsequenzen!
Wenn auch das Maske-Tragen alleine nicht strafrechtlich geahndet wird, kann es außerhalb des Rahmens verwendet werden. Eine Herzschwäche, ein Sturz vom Rad, ein verrissenes Fahrzeug etc. kann aus dem Spaß einen sehr teuren zivil-, verwaltungs- und strafrechtlichen Ernst werden lassen!

Letztlich gilt
Für die "Spaßmacher": Lassts den Blödsinn!
Für "echte" Horror-Clowns: Wir kriegen euch!
Für uns alle: Keine übertriebene Panik (Das wollen die Deppen ja!), aber die notwendige Vorsicht! und immer den sofortigen Anruf bei der Polizei machen!

- Aber vorher schauen, ob es nicht der Werbe-Clown vom bevorstehenden Zirkus ist...
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.