23.09.2016, 16:30 Uhr

Dr. Hans-Riegel-Fachpreis geht an Schülerin vom BORG Radstadt

Von links: 1. Reihe: Jurykoordinator Maurizio Musso, Preisträger Alexander Stadler, Preisträgerin Valerie Kocher (BORG Radstadt), Anna Maria Bischof (Kaiserschild Stiftung), Preisträger Markus Niese. 2. Reihe: Vizerektorin Sylvia Hahn, Jurymitglied Alexander Strahl, Preisträger Matthias Maczek, Landesschulrat Johannes Plötzeneder, Preisträger Jakob Maier. (Foto: Neumayr/Leo)
SALZBURG (aho). Valerie Kocher vom BORG Radstadt wurde mit dem Dr. Hans- Riegel-Fachpreis ausgezeichnet, den die Universität Salzburg in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung für herausragende vorwissen­schaftliche Arbeiten verleiht. Prämiert wurden die jeweils besten eingesandten Arbeiten der Unterrichtsfächer Biologie, Chemie, Mathematik und Physik. In diesem Jahr überzeugten die Jury fünf Schüler mit ihren vorwissenschaftlichen Arbeiten, darunter auch die Schülerin vom BORG Radstadt: Mit ihrer Arbeit "Die ernährungspsychologischen Aspekte des Zuckers. Welche Auswirkungen hat der Konsum auf die Gesundheit?" eroberte Valerie Kocher den ersten Platz – dotiert mit 600 Euro – im Fach Biologie.

„Die Fachjury fokussierte vor allem originelle Arbeiten fernab von Standardthemen. Dabei rückten wir den experimentellen Eigenanteil, die eigene Forschungsfrage oder Hypothese ins Zentrum der Beurteilung. Mit kritischer Auseinandersetzung und kreativen Problemlösestrategien schafften die Prämierten eine wissen­schaftlich professionelle Heran­gehens­weise, die über ein normales Maß hinausgeht", lobte Maurizio Musso, Vorsitzender der Fachjury der Universität Salzburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.