13.11.2017, 18:00 Uhr

Freizeitgestaltung mit Selbstbestimmung …. 

GASTEIN (rau). Innergebirg im Gasteinertal und größtenteils auch im Pongau fehlt es deutlich Freizeitgestaltungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen über 20 Jahren. Initiatorin Barbara Schubert von der Abteilung Pastoral mit Menschen mit Behinderungen von der Erzdiözese Salzburg hat auch diesem Grund mit Unterstützung von Frau Silvia Kroisleitner von der Caritas im Bad Hofgasteiner Pfarrzentrum zu einem zweiten Anlauf des „Ideencafes“ eingeladen. Mit anwesenden Eltern und Unterstützern bzw. freiwilligen Helfern und natürlich mit den behinderten Menschen selbst wurde in diesem Workshop über die Möglichkeiten in ihrer selbst bestimmenden Gestaltung ihrer Freizeit gesprochen bzw. ein dazu notwendige Hilfestellung und Unterstützung abgeklärt. Kursleiterin Barbara Schubert:“ Wir wollen mit einem Freizeitprogramm auch die täglich belasteten Eltern etwas entlasten, aber die behinderten Menschen sollen die Gestaltung ihres Programmes selbst bestimmen, wir wollen nur eine Hilfestellung anbieten. Das vielfältige Programm kann von Ausflügen, über Discobesuchen bis hin zur Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen reichen. Wir hoffen auch noch auf die Mitarbeit von freiwilligen ehrenamtlichen Helfern, die sich gerne bei mir melden können.“Kontakt:0676 8746 2376.
Foto: Konrad Rauscher

Im Bild die Initiatorinnen Barbara Schubert, Silvia Kroisleitner mit Rita Langegger (Gemeinde) und Christina und Alexander, die sich auf ein Freizeitangebot freuen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.