22.05.2017, 14:42 Uhr

IT-Ausbildung im Pongau soll 2018 starten

Die HAK Digital Business forciert eine IT-Ausbildung im Pongau. (Foto: RMA)
ST. JOHANN (aho). Voraussichtlich ab September 2018 startet in der HAK St. Johann mit der HAK Digital Business ein neuer Schulzweig. Die aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen erfordern eine moderne IT-spezifische Ausbildung. Jugendliche von heute müssten in der Lage sein, der Logik der binären Welt folgen zu können, heißt es seitens der Schule. Der Digitalisierungstrend und der daraus entstandene Bedarf an qualifizierten Fachkräften sei ungebrochen. Deshalb beantragt die HAK St. Johann den Schulversuch HAK Digital Business.

Statt zweiter Fremdsprache IT-Ausbildung

Im Unterschied zur bereits bestehenden HAK verzichtet die HAK Digital Business auf den Erwerb einer zweiten lebenden Fremdsprache und baut stattdessen das IT-Angebot erheblich aus. Die IT-spezifische Ausbildung soll bereits im 1. Jahrgang beginnen und über die gesamte Ausbildungszeit mehr als ein Drittel des Lehrangebots einnehmen.
Die HAK Digital Business vermittelt eine Vielzahl an IT-spezifischen Fertigkeiten und Kompetenzen. Zusätzlich zu den in der HAK „üblichen“ Fächern erlernen die Jugendlichen etwa Programmieren in unterschiedlichen Programmiersprachen, Netzwerkmanagement, Fotografie und Bildbearbeitung oder die Erstellung von Webseiten. Damit sollten die Jugendlichen mit Zuversicht den Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung entgegentreten können und beste Chancen am nationalen und internationalen Arbeitsmarkt haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.