10.10.2017, 09:27 Uhr

Kaffeegenuss mit gutem Gewissen

Altbürgermeister Leo Neumayer und Kathrine Kjärulff genießen ihren "fairen" Kaffee im Weltladen St. Johann. (Foto: Karin Schönegger)

In einem Monat 30 Millionen Tassen Fairtrade-Kaffee trinken – St. Johann unterstützt die Aktion.

"Seit 2014 wird im Gemeindeamt St. Johann ausschließlich Fairtrade-Kaffee getrunken – als Fairtrade-Gemeinde ist das Ehrensache", sagt Karin Schönegger, Umweltberaterin der Stadtgemeinde St. Johann. Damit ist es für die Mitarbeiter ein Leichtes, sich an der laufenden Kaffee-Challenge von Fairtrade-Österreich zu beteiligen. Vom 1. bis 31. Oktober 2017 ruft Fairtrade Österreich dazu auf, in einem Monat 30 Millionen Tassen fair gehandelten Kaffee zu trinken. Jeder ist dazu eingeladen, beim täglichen Kaffeekonsum Verantwortung zu zeigen.

Der Unterschied

Fairtrade-Kaffee stammt ausschließlich von Kleinbauernfamilien, die sich in Kooperativen demokratisch zusammenschließen und so eine bessere Position auf dem Weltmarkt einnehmen. Der Kauf von fair gehandelten Kaffee verbessert die Arbeits- und Lebensbedingungen der Kaffeekleinbauern in den Entwicklungsländern. Einerseits erhalten die Produzenten einen Mindestpreis, der als Sicherheitsnetz nach unten gegen schwankende Rohstoffpreise am Weltmarkt dient. Auf der anderen Seite bekommen die Kooperativen auch eine Prämie gezahlt, die in Gemeinschaftsprojekte investiert wird.
Fotos hochladen und gewinnen


"Beweisfoto"

Mitglieder Fairtrade-Gemeinde St. Johann haben sich kürzlich im Weltladen getroffen, um sich mit einem Foto auf der Fairtrade-Webseite zu bewerben.
Wer mitmacht kann Preise gewinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.