28.11.2017, 11:00 Uhr

Selchbrand in St. Veit

(Foto: Angelika Pehab)
ST. VEIT IM PONGAU. Ein 62-jähriger Pensionist heizte seine selbstgebaute Selche, die an der Außenfassade des Wohnhauses angebracht war, ein. Als sein Schwiegersohn am frühen nach Hause kam bemerkte er einen hellen Schein hinter dem Haus und stellte fest, dass die Selche und die Hausfassade in Brand geraten waren. Er riss die Selche von der Wand indem er sie umwarf, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus Schwarzach eingeliefert. Die Freiwillige Feuerwehr St. Veit im Pg., die mit vier Fahrzeugen und 31 Mann zum Brandort ausgerückt war, konnte schließlich den Brand vollständig löschen.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.