19.05.2017, 16:46 Uhr

Tesarek-Preis geht an Jugendzentrum Liberty

Uwe Braun in den neu gestalteten Räumlichkeiten des Jugendtreffs Liberty.
BISCHOFSHOFEN (aho). Nach 17 Jahren kommt der Anton Tesarek-Preis wieder nach Salzburg, erstmals sogar in den Pongau. Das Jugendzentrum Liberty in Bischofshofen wurde vom Bundesvorstand der Kinderfreunde für das eingereichte Projekt "Jobbörse" auserwählt.
"Es ist ein wunderbarer Preis und darauf kann man sehr stolz sein", ist der Leiter des Jugendzentrums, Uwe Braun, gerührt. Er war es, der gemeinsam mit dem AMS Bischofshofen die Berufstage im Jugendtreff Liberty ins Leben gerufen hatte. "Diese Jobbörse für Jugendliche ist etwas Einzigartiges. Wir erleichtern den Kids durch die Beratung von Fachkräften des AMS den Zugang zum Arbeitsmarkt", sagt Braun.

Geld wird gleich investiert

Der Anton Tesarek-Preis ist ein Förderungspreis in Höhe von 1.000 Euro. Das Geld wird bzw. wurde bereits teilweise in die Erneuerung des Jugendtreffs investiert. Dazu gehören neben Ausmalarbeiten auch die Anschaffung von Büchern, Spiel- und Gruppenmaterialien. "In einem Workshop mit den Jugendlichen werden wir gemeinsam erarbeiten, wofür das Geld dann ausgegeben wird", sagt Braun.
Die Übergabe des Preises erfolgt am 19. Mai im Rahmen einer Veranstaltung der Landesorganisation der Kinderfreunde. Dazu lädt das Jugendtreff Liberty auch zu einem Tag der offenen Tür. Die Preisverleihung beginnt um 14 Uhr und wird von der Landesgeschäftsführerin Vera Schlager begleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.