24.05.2017, 17:07 Uhr

Wagrain-Kleinarl gewinnt den Zipfer Tourismuspreis 2017

Die Sieger des Zipfer Tourismuspreis 2017 mit dem begehrten Pokal (v.l.): Günter Hinterholzer (Brau Union Österreich), LH Wilfried Haslauer, Marco Dallago und Stefan Passrugger (Wagrain-Kleinarl), Leo Bauernberger (GF SalzburgerLand Tourismus GmbH), Gerhard Schneider (Chefredakteur ORF Salzburg). (Foto: SalzburgerLand Tourismus)

Von vier Preisen wanderten drei in den Pongau.

SALZBURG (aho). Den Zipfer Tourismuspreis 2017 durften die Verantwortlichen des Projekts "Riders Cup Ice Cross Downhill" aus Wagrain-Kleinarl am Dienstag entgegennehmen. Der Pongau war gleich doppelt auf dem Podest vertreten: Auf Platz zwei landete der "Food:Moakt Gastein", Platz drei ging mit dem "Skitouren Center Raurisertal" an den Pinzgau. Den diesjährigen Jurypreis erhielt der Sound of Music Trail aus Werfen.

Die Verleihung des 14. Zipfer Tourismuspreises fand als Abschluss des hochrangig besetzten Tourismus-Workshops "Brennpunkt Innovation" statt. Als Best-Practice-Beispiele erhielten die drei Siegerprojekte die begehrten Zipfer-Pokale sowie das Preisgeld von insgesamt 5.000 Euro aus den Händen von LH Wilfried Haslauer. Unter den 26 eingereichten Projekten wählte eine Fachjury die drei Finalisten im Vorfeld aus – eine Online-Wahl entschied schließlich über das Resultat.

Herausragende Siegerprojekte

"Um den Zipfer Tourismuspreis zu gewinnen, braucht es eine wirklich innovative touristische Idee und eine perfekte Umsetzung. Wie bei einem sportlichen Wettbewerb können sich auch hier alle anderen an den Siegern orientieren. Die ausgezeichneten Projekte sind echte Vorbilder in der touristischen Inszenierung", sagte Haslauer.

Riders Cup punktet als perfekte Alternative

Der Riders Cup in der Region Wagrain-Kleinarl ist als Teil der Ice Cross Downhill WM das jährliche Saison-Opening. Die Veranstaltung bietet Gästen eine Alternative zu den zahlreichen Konzerten, die in anderen Regionen die Wintersaison eröffnen. Das große, internationale Teilnehmerfeld garantiert breite Aufmerksamkeit sowie zahlreiche Übernachtungen.

Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH, lobte die hohen Gastgeberqualitäten der Salzburger Touristiker: "Die Sieger haben nicht nur eine Fachjury überzeugt, sondern auch die härtesten aller Kritiker – nämlich alle Teilnehmer der Online-Wahl, ob Einheimische oder Gäste. Nur sie entscheiden, ob ein touristisches Angebot wirklich gut und innovativ ist."

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.