13.10.2014, 11:33 Uhr

"Wir lassen unseren Frieden bis in den Himmel fliegen"

Die erste, zweite und vierten Klassen der Volksschule am Dom singen "Das Lied von der bunten Vögel".
Alle zwei Jahre steht die Bezirkshauptstadt im Zeichen des Friedens – bei den St. Johanner Friedenstage. Seminare, Workshops, Vorträge hochrangiger Referenten, Begegnungen unterschiedlicher Volkskulturen, ein Festumzug der Vereine und das Friedensgebet in der Pfarrkirche sind die heurigen Programmpunkte vom 16. bis 18. Oktober. Nach dem Thema „Klimawandel“ im Jahr 2012 befassen sich die diesjährigen Friedenstage mit der Thematik Ernährungssicherheit.

Wer hat wie viel zu essen?

Die Volksschule am Dom steckt mitten in den Vorbereitungsarbeiten für ihren Beitrag an Friedenstage. Die Kinder haben dazu fünf Holzpuppen gestaltet. Sie zeigen, die ihnen zustehenden Lebensmittel und das daraus resultierende körperliche Erscheinungsbild. Die Puppen sind derzeit in der Raiffeisenbank ausgestellt.

Friede als Botschaft

Darüber hinaus singen und spielen die Kinder "Das Lied der Bunten Vögel" zum Programmpunkt "Eine Stunde Frieden". Ihre Intention: "Wir lassen unseren Frieden bis in den Himmel fliegen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.