02.02.2018, 09:57 Uhr

Auszeichnung für die Genussregion Pongauer Wild

Ronald Barazon (Journalist), Stephan Maurer (Koordinator Genussregion Pongauer Wild), Margarete Reichsthaler (Obfrau), Eduard Winkler (Obmann), Margit Winkler, Ök.-Rat Hans Seitinger. (Foto: GRÖ/Klug)

Der steigender Absatz, das Genussmobil und das "Wild-Catering" beeindruckten bei der Bundestagung.

Der Verein Genussregion Pongauer Wild rund um Obmann Eduard Winkler wurde bei der Bundestagung der österreichweiten Genussregionen für die herausragenden Leistungen und beeindruckendem Engagement um den Verein mit dem Eintrag in das goldene Buch geehrt.


Unser Wild für Wien

Mit dem Absatz von 13.261 Kilogramm Reh, Rot- oder Gamswild erreichte der Erfolg des Vereines Genussregion Pongauer Wild mit Ende 2017 seinen Höhepunkt. Seit dem Jahr 2012 arbeitet der Verein mit seinen Mitgliedern (Gastronomiebetriebe, Tourismusorganisationen, Jäger, Produzenten, Bauern, Gemeinden) daran, Produkte des heimischen Wilds an die Kunden zu bringen. Dass das Wildbret aus dem Pongau aber nicht nur im Bezirk seine Abnehmer findet, beweist der größte Gastronomie-Kunde: Brandauer's Gastronomie mit drei Betrieben in Wien bezog allein von September bis Dezember 2017 rund 1.300 Kilogramm Wildbret und Wildspezialitäten.


Wild unterwegs

Weil auch die Nachfrage im Pongau immer höher wurde, schaffte der Verein im Herbst 2016 ein "Genussmobil" an, mit dem die Spezialitäten auch auf Wochenmärkten angeboten werden können. Mittlerweile wir das "Genussmobil" auch als Catering für Veranstaltungen angefragt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.