05.12.2017, 14:28 Uhr

Claudia Riegler startet in 23. Weltcup-Saison

Die routinierte Flachauerin will in ihrer 23. Saison zu den Olympischen Spielen in Südkorea. (Foto: Riegler)
FLACHAU (aho). Auch mit 44 Jahren verspürt Claudia Riegler noch kein bisschen Müdigkeit. Die Flachauerin gilt mittlerweile als Grande Dame des Snowboardsports und startet heuer bereits in ihre 23. Weltcup-Saison. Dass sie sich bereits im August auf das Schneetraining freute, bestätigt ihre Leidenschaft und Liebe zum Rennsport nach wie vor. "Der Sport ist mein Lebensmittelpunkt. Ich bin noch immer zu 100 Prozent bereit, alles für meine Ziele zu tun. Auch wenn sich mein Körper hin und wieder mit kleinen Wehwehchen meldet, bin ich dankbar, in meinem doch schon etwas fortgeschrittenen Alter noch so fit zu sein", sagt Riegler.

Riegler ist mental topfit

Nach dem Schuhwechsel im Vorjahr feilte die 44-Jährige auch im heurigen Schneetraining immer weiter am Setup. Neben der körperlichen Fitness und dem technischen Part hat die Weltmeisterin von 2015 viel Zeit auf mentaler Ebene investiert. Denn der mentale Faktor hat für sie einen großen Anteil am Erfolg: "Dass ich körperlich den Jüngeren um nichts nachstehe und auch technisch gut gearbeitet habe, ist ja ein Teil des Puzzles."

Slaloms auch als Training wichtig

Mit mehr als 300 Weltcupstarts in ihren Beinen hat die routinierte Flachauerin heuer das große Ziel Olympia in Pyeongchang am Plan. Weil der Parallelslalom aber nicht mehr olympisch ist, legt sie den Fokus auf den Riesenslalom. Bis zu den Winterspielen in Korea Ende Februar gibt es insgesamt vier Parallelriesenslaloms, um sich einen Startplatz zu sichern. "Auch wenn die drei Weltcup-Slaloms nicht zur Qualifikation zählen, sind die Rennen trotzdem wichtig. Einerseits um wichtige Weltcupppunkte für die Gesamtwertung zu sammeln und andererseits sehe ich jede Wettkampfsituation freut sich Riegler bei ihreme ersten Weltcupwochenende in Italien. Nachdem sowohl Sommer- als auch Schneetraining nach Plan verlaufen sind, tritt sie in Carezza (14./15. Dez.) und Cortina (16. Dez.) wieder gegen die internationale Elite an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.