21.11.2017, 11:26 Uhr

Kilian Kappacher landet beim ersten Wintercup-Bewerb auf Rang fünf

Kaya Hafner landete beim ersten Wintercup-Bewerb 2017 auf Rang 10. (Foto: Hafner)
SALZBURG (aho). Einen gelungenen Start des diesjährigen 3. Wintercups im Sportklettern feierte der Pongauer Nachwuchs. Kilian Kappacher (ÖAV Pongau) schaffte es in der U14 Profi auf den fünften Platz. Kaya Hafner (ÖAV Werfen) und Lea Catherina Kappacher (ÖAV Pongau) kletterten in der U12 Profi auf die Ränge 10 und 11. Larissa Tautermann (ÖAV Werfen) landere in der U14 Profi auf dem 15. Rang.

Zur Förderung des Breitensports

Mit dem ersten von insgesamt vier Bewerben fand der Wintercup in der Boulderbar Salzburg seinen Auftakt. Organisator Mike Wittauer und der Veranstalter USC Siezenheim hatten den Bewerb zur Förderung des Breitensports Klettern ins Leben gerufen. Die Einteilung in die Klassen "Hobby" und "Profi" ermutigte viele Kids, die diesen Sport zum Spaß betreiben, sich der Herausforderung eines Wettbewerbes zu stellen. Wie beim letztjährigen Wintercup gab es keine Gendertrennung, es kämpften Mädels gegen Jungs. In diesem reinen Boulderbewerb galt es, 15 Boulder zu je fünf Versuchen zu meistern. Gewertet wurden die erreichten Tops, die Zonen und die dazu benötigten Versuche. Erstmals gab es heuer auch ein Zeitlimit von 90 Sekunden.

Überregionaler Bewerb

Aufgrund der offenen Ausschreibung fanden sich unter den 145 Jungkletterern etliche Teilnehmer aus dem benachbarten Bayern ein. Die Chance, sich mit den starken DAV-Sektionen messen zu können, lockte sogar Spitzenkletterer aus anderen Bundesländern an, die dafür mehrere hundert Kilometer Anreise in Kauf nahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.