02.08.2016, 08:59 Uhr

Schach-Staatsmeisterschaft 2016 in St. Johann im Pongau

St. Johann im Pongau: Kultur- und Kongresshaus am Dom |

Bei der in St. Johann im Pongau durchgeführten Schach-Staatsmeisterschaft 2016 wurden in spannenden neun Runden die Meister bei den Damen und Herren ermittelt.

Bei den Damen setzte sich die Tiroler Nachwuchsspielerin Anna-Lena Schnegg klar durch und verwies die vorjährige Staatsmeisterin Katharina Newrkla auf Platz 2 (Burgenland). Auf Rang 3 spielte sich Reka Horvath aus der Steiermark.

Bei den Herren gab es von Beginn weg einen spannenden Kampf zwischen den drei elostärksten Teilnehmern, von denen jeder schon einmal den Staatsmeistertitel errungen hatte. Schließlich gewann Georg Fröwis (Vorarlberg) mit 7 Punkten vor den beiden Kärntnern Mario Schachinger und Peter Schreiner, die auf 6,5 Punkte kamen.

Das moderne und zweckmäßige Kultur- und Kongresszentrum in St. Johann im Pongau bildete den schönen Rahmen für diese wichtige österreichische Schachveranstaltung. Das Turnier wurde vom neuen SLV-Präsidenten Rudolf Berti und seinem Team bestens organisiert und abgewickelt, was allgemein anerkennend vermerkt wurde.

Aus Salzburg beteiligten sich eine Dame und acht Herren. Bis auf eine Ausnahme waren alle in der zweiten Hälfte des Starterfeldes gesetzt. Emanuel Frank (ASK Salzburg) war schließlich bestplatzierter Salzburger, Stefan Heigerer (ASK Salzburg) und Gerhard Spiesberger (Ranshofen) konnten um zehn bzw. sieben Ränge vor ihrem Setzlistenplatz abschließen.

Besonderer Dank gebührt allen Sponsoren, in erster Linie dem Land Salzburg, weiters dem Tourismusverband und der Stadtgemeinde St. Johann im Pongau!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
538
Edmund Reithofer aus Tennengau | 03.08.2016 | 09:42   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.