12.11.2017, 10:56 Uhr

Souveräner Abschluss der Herbstsaison für Altenmarkt 

Daniel Maier (links), Naser Sahiti (mitte) und Raphael Fritzenwallner vom UFC Altenmarkt
UFC Altenmarkt fegt Straßwalchen mit 5:2 vom Platz

Zum Abschluss der Wintersaison kam es in Altenmarkt unter winterlichen Bedingungen zum Duell zwischen dem UFC Altenmarkt und dem Tabellennachbarn SV Straßwalchen. Die Hausherren starteten besser in die Partie und konnten schon zu Beginn die Gäste unter Druck setzen.

Doch nach 13 Minuten waren es die Gäste, die durch den Top-Scorer der Liga Petrit Nika das erste Mal anschreiben konnte. Der UFC Altenmarkt lies sich vom Rückstand jedoch nicht kleinkriegen und konnte sich in der Folge immer wieder gute Einschussmöglichkeiten erspielen. So auch in der 34. Minute. Nach einer sehenswerten Passkombination konnte Philipp Volk den Lochpass eiskalt im Tor unterbringen und somit das Spiel wieder ausgleichen. Nur 7 Minuten später konnte Christoph Keinprecht einen Fehler des Straßwalchner Torhüters Florian Kohler ausnutzen und zum 2:1 Halbzeitstand einköpfen (41.).

Straßwalchen chancenlos

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild kaum, torhungrige Altenmarkter stürmten auf das Straßwalchner Tor und die Gäste kamen nur sporadisch zu Torgelegenheiten. In Minute 51 konnte Karim Salem eine wunderschöne Ballstafette der Altenmarkter erfolgreich abschließen und somit schon früh in der zweiten Halbzeit die Weichen auf Heimsieg stellen. In der 65. und 66. Minute konnten die nun drückend überlegenen Hausherren mit einem Doppelschlag durch Florian Rettenwender (65.) und Christoph Quehenberger (66.) alles klarmachen. In Minute 83 gelang dem SV Straßwalchen durch Maximilian Wintersteller noch der 5:2 Anschlusstreffer, doch das war auch der Schlusspunkt in einer unterhaltsamen letzten Partie vor der Winterpause.

Nach Katastrophenstart Herbstsaison noch gerettet

„Wir sind katastrophal in diese Saison gestartet, haben uns davon aber nicht unterkriegen lassen und stehen jetzt relativ sicher im Mittelfeld der Tabelle. Mit dem Sieg heute konnten wir weiter Boden auf das untere Tabellenende gut machen, doch nach der Winterpause wollen wir den Blick weiter auf obere Tabellenplätze richten.“, so der Trainer des UFC Altenmarkt Arsim Deliu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.