19.09.2016, 06:59 Uhr

Unglückliche Niederlage des UFC Radstadt.

Der TSV St. Johann 1b siegte durch einen „Lucky Punch“ in letzter Spielminute.
Fußballmeisterschaft 2. Landesliga Süd
TSV St. Johann 1b : UFC Radstadt 4:3 (3:1).

St. Johann (ga). Es war ein dramatisches und spannungsgeladenes Spiel in dem St. Johann glücklich die Oberhand behielt. Die erste Spielhälfte gehörte eindeutig den St. Johannern. Sie boten ein gutes und ständig verlagerndes Spiel in der ersten Spielhälfte. In der zweiten Spielhälfte bot der UFC Radstadt mit 6 Ersatzspielern angetreten ein gutes und ansehnliches spiel aus dem Vasilie Salagean herausragte.
Bereits in der 6“ brachte Wolfgang Krof seine Radstädter Mannschaft mit einem Traumtor mit 1:0 in Führung. Wie ein Gewitter gestaltete sich das Spiel von der 10“ bis zur 20“, zuerst erzielte Branko Bozic den Ausgleich, in der 17“ erzielte Erwin Keil das 2:1 und in der 20“ konnte Erwin Keil zum 3:1 für St. Johann ein netzen. In der 56“ konnte Vasilie Salagean den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen und in der 86“ zum Ausgleich ein netzen. Alle glaubten schon an ein Unentschieden aber es kam anders. In der 90“ erzielte Christian Schößwender durch ein kurioses Tor den Siegestreffer für St. Johann.
„Wenn man drei Tore, die abgefälscht waren, erhält kann man nicht gewinnen. Trotzdem hat sich unsere Mannschaft, die mit sechs Ersatzspielern angetreten war, hervorragend geschlagen. Die Niederlage ist unglücklich, aber so ist Fußball“, war das Kommentar der Vereinsleitung von Radstadt. „In der ersten Hälfte spielten wir einen guten Fußball. In der zweiten Hälfte haben wir stark abgebaut, es hat einfach nicht mehr gepasst“, erklärten die Fans von St. Johann.
Tore: 10“ Branko Bozic, 17“ Erwin Keil, 20“ Lukas Freiberger, 90“ Christian Schößwender;
6“ Wolfgang Krof, 56“ u. 86“ Vasilie Salagean
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.