02.02.2018, 09:35 Uhr

Sonnenstrom in Pfarrwerfen selbst nutzen

Bernhard Wiesinger (Salzburg AG), Martina Rainer-Ahamer (Salzburg Wohnbau) und Bürgermeister Bernhard Weiß. (Foto: Salzburg AG)
PFARRWERFEN (aho). Das erste österreichweite Projekt einer gemeinsamen Photovoltaikanlage für Mehrparteienhäuser ging im Jänner 2018 in Pfarrwerfen in Betrieb. Seit der Gesetzesnovelle im Ökostromgesetz ist es nämlich möglich, dass Bewohner von Mehrparteienhäusern den selbst erzeugten Solarstrom aus einer gemeinsamen Photovoltaikanlage in ihren Wohnungen nutzen können.
Die 23 Wohnungen des neuen Mietwohnhauses in der Weiglhofersiedlung können damit den Sonnenstrom, der am Dach des Hauses produziert wird, selbst verwenden. Das ist nicht nur energieeffizient, sondern auch günstig: Die PV-Anlage liefert knapp 23 kWp Energie. Für jede Wohnung wurde ein eigener Zähler für die PV-Anlage installiert. Projektpartner sind die Salzburg Wohnbau und die Salzburg AG.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.