21.11.2017, 09:39 Uhr

Werfen, Pfarrwerfen und Werfenweng einen Kräfte in der Wirtschaft

Freuen sich über den gelungenen Wirtschaftsführer der Region Pfarr-Werfen-Weng (v.l.): Bgm. Bernhard Weiß, WB-Obmann Werfenweng Peter Rohrmoser, WB-Obmann Pfarrwerfen Norbert Sendlhofer, Bgm. Hannes Weitgasser, WB-Urgestein Sepp Rieder, WB-Obmann Werfen Stephan Prommegger, WK-Präsident NR Konrad Steindl, Bgm. Peter Brandauer, LAbg. Hans Scharfetter, WB-Direktor Kurt Katschtaller. (Foto: Gde. Pfarrwerfen)
PFARRWERFEN, WERFEN, WERFENWENG (aho). Ein Projekt zur Präsentation der heimischen Wirtschaft stellten Vertreter der Gemeinden Pfarrwerfen, Werfen und Werfenweng auf der Burg Hohenwerfen vor. Die Wirtschaftsbund-Obmänner der beteiligten Orte präsentierten ihren gemeinsamen Wirtschaftsführer für die Region "Pfarr-Werfen-Weng".
Die Initiative dazu schuf Pfarrwerfens Wirtschaftsbund-Obmann Norbert Sendlhofer, der bereits für zwei erschienene Wirtschaftsführer in Pfarrwerfen verantwortlich war. In Zusammenarbeit mit seinen Pendants Stefan Prommegger (Werfen) und Peter Rohrmoser (Werfenweng) wurde der Wirtschaftsführer nun auf die drei Gemeinden ausgeweitet. "Bei uns im Ort ist das Produkt bisher immer sehr gut angekommen. Daher wollten auch die Nachbarn diesmal dabei sein", erklärt Pfarrwerfens Bürgermeister Bernhard Weiß.

Vernetzung der Betriebe

Als gemeinsames Projekt bringt der neue Wirtschaftsführer Vorteile für die Region und für die einzelnen Gemeinden. Sämtliche Unternehmen in den drei Orten werden darin nach Branchen aufgelistet. "Der Wirtschaftsführer steht der Bevölkerung zur Verfügung, damit sie bei Interesse an einem bestimmten Handwerk oder einer wirtschaftlichen Dienstleistung die richtigen Ansprechpartner findet. Das gemeinsame Produkt erhöht einerseits das Angebot für die Bürger, andererseits schafft es eine bessere Vernetzung der Wirtschaftsbetriebe untereinander", erklärt Weiß.

Neue Betriebe vorgestellt

Den Wirtschaftsführer, der von Peter Rohrmoser grafisch umgesetzt wurde, gibt es heuer erstmals auch online. "Vergangene Woche haben wir das Produkt an jeden Haushalt der gesamten Region geschickt. Somit werden auch neue Betriebe am Markt vorgestellt", erklärt Weiß.
Ein derartiges Produkt setzt eine gute Zusammenarbeit der WB-Obmänner und auch der Gemeindevertreter voraus. Weiß betont, dass es diese gemeinsame Initiative schon seit ein paar Jahren gibt. "Bisher war sie allerdings eher auf fachliche Vorträge beschränkt. Mit dem Wirtschaftsführer halten wir nun ein erstes gemeinsames Produkt in den Händen." Die Zusammenarbeit der drei Gemeinden wird auch in Zukunft fortgesetzt: Im Jänner gibt es das gemeinsame Fest der Wirtschaft in Pfarrwerfen, wo Lehrlinge und Meister geehrt werden. Und im Frühjahr wird ein Unternehmertag mit allen Betrieben der drei Gemeinden in Werfenweng abgehalten. "Unser bisheriger Pfarrwerfener Wirtschaftsführer ist im Abstand von vier bis fünf Jahren erschienen. In dieser Weise soll jetzt auch das gemeinsame Produkt fortgesetzt werden", bestätigt Weiß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.