SICHER Urlaub – Betreutes Reisen Purkersdorf-Gablitz

Fotocredit: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz

Im Zuge des 30-jährigen Jubiläums der Gesundheits- und Sozialen Dienste (GSD) des Roten Kreuzes Niederösterreichs, wurde bereits auf die 15-jährige Geschichte des GSD Purkersdorf-Gablitz und auf den neuen Dienstleistungsbereich der Hauskrankenpflege (HKP) eingegangen. In diesem Beitrag wird nun auf den Bereich des Betreuten Reisens eingegangen.

„Ein herzliches Guten Morgen! Wir freuen uns Sie heute zur niederösterreichischen Landesausstellung ins Schloss Pöggstall begleiten zu dürfen. Wir haben heute ausgezeichnetes Wetter, somit steht einem schönen Tagesausflug nichts im Weg. Wenn Sie irgendetwas benötigen sollten, dann zögern Sie bitte nicht und geben uns Bescheid!“, eröffnet Michael Rottensteiner, Teamleiter des Betreuten Reisens Purkersdorf-Gablitz, die Fahrt des Betreuten Reisen am vergangenen Samstag. Während der geräumige Reisebus sich in Bewegung setzt, beginnen die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen des Teams Getränke zu verteilen und die Bestellungen für das Mittagessen aufzunehmen. Auch einem gemütlichen Plausch mit den Gästen steht nichts im Weg.

Was ist der Unterschied?

Seniorenfahrten gibt es bekannter Weise einige, womit die Frage aufgeworfen wird, was das Besondere an der Dienstleistung des Betreuten Reisens ist. Der Unterschied besteht darin, dass die KlientInnen während des gesamten Ausfluges von geschulten MitarbeiterInnen und SanitäterInnen begleitet werden. „Die Idee hinter dieser Dienstleistung ist es unseren Gästen während der Tagesausflüge ein Gefühl der Sicherheit zu geben. Denn im Notfall ist eine rasche notfallmedizinische Versorgung gewährleistet.“, meint Alexandra Stangl, Bezirkstellenstützpunktleitung der Gesundheit und Soziale Dienste in Purkersdorf-Gablitz.

Auswahl der Ausflugsziele

Wohin die einzelnen Tagesausflüge gehen, wird jeweils im Vorjahr festgelegt um den KlientInnen von Anfang an ein Reiseprogramm vorlegen zu können aus welchen Sie wählen können. Michael Rottensteiner und sein Team achten diesbezüglich sehr auf ein abwechslungsreiches und attraktives Programm. Die Reiseziele werden auf unterschiedliche Kriterien, wie etwa Barrierefreiheit, Rastmöglichkeiten und Rangiermöglichkeiten für Rollstühle hin geprüft. Hierzu Michael Rottensteiner: „Etwaige körperliche Beeinträchtigungen sollen kein Hindernis für schöne Ausflüge sein. Mein gesamtes Team ist hierbei sehr bemüht jeder Klientin und jedem Klienten einen schönen und erholsamen Tag zu ermöglichen. Wir waren somit in der Lage, einer Dame, trotz Rollstuhl, einen Ausflug auf den Schneeberg zu ermöglichen“.

Die nächsten Termine

Bis zum Jahresende stehen insgesamt noch vier Ausflüge am Programm:
• 08.Juli 2017: Besuch und Besichtigung von Stift Seitenstetten
• 26.August 2017: Fahrt mit der Himmelsstiege von St. Pölten nach Mariazell
• 21.Oktober 2017: Besichtigung des Mostmuseums "Distelberger Mostbauernof“
• 09.Dezember 2017: Besuch eines Adventmarktes im Wiener Umland

Für nähere Auskünfte erreichen kann das Team des Betreuten Reisens Purkersdorf-Gablitz unter der Telefonnummer 059 144 66 000 31 bzw. 0664 885 43 830 erreicht werden.

Mehr Informationen unter:
http://www.roteskreuz.at/noe/dienststellen/purkersdorf/pflege-betreuung/tagesausfluege-betreutes-reisen/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen