Glasperlenkunst aus Gablitz
Die gläserne Welt voll Farbe

Glasperlendreherin Maria Landau aus Gablitz (c) Tom Kästenbauer
7Bilder
  • Glasperlendreherin Maria Landau aus Gablitz (c) Tom Kästenbauer
  • hochgeladen von Claudia Raidl

GABLITZ. „Ich liebe die unzähligen Möglichkeiten und die große Vielfalt des Glases.“, schwärmt die Künstlerin Maria Landau. In ihrer Werkstatt in Gablitz betritt man eine Welt voller Farben, bunter Glasstangen und außergewöhnlichen Kunstwerken.

Feuer gefangen
„Ich habe 2006 zum ersten Mal einer Frau zugesehen, die Glasperlen gedreht hat und da habe ich Feuer für diese Kunst gefangen. Als Hobby, neben meinem damaligen Job, habe ich Fortbildungen besucht und Kurse – auch bei ausländischen Künstlern – gemacht. 2011 war dann ein besonderes Jahr für mich, ich habe mich mit meinem Unternehmen „grenzenlos-kreativ“ selbstständig gemacht und mein Atelier in Gablitz eröffnet.“, berichtet Maria Landau von ihren Anfängen als selbstständige Glasperlendreherin. Seither ist die sympathische Künstlerin auf zahlreichen Kunsthandwerksmärkten in ganz Österreich anzutreffen. „Ich mag es, mich mit den Menschen zu unterhalten und gehe gerne auf besondere Wünsche ein. Viele Damen kommen zu mir und lassen sich Schmuckstücke zu ihren Outfits anfertigen.“ Sehr beliebt sind die außergewöhnlichen Schmuckstücke für Bräute, exakt zum Brautkleid passend werden die Kunstwerke gemeinsam designt und angefertigt.

Im Feuer geformt
Jede einzelne Glasperle wird von Hand, an einem Brenner in einer ca. 1100 Grad heißen Flamme, geschmolzen. Für jedes Kunstwerk, oftmals sind es Schmuckstücke wie Anhänger, Ohrringe, Ketten oder Ringe, bedarf es einer genauen Vorbereitung, denn eine Unterbrechung des Entstehungsprozesses ist nicht möglich – denn jegliche Temperaturschwankung würde das Werkstück aus Glas zerstören. Mit viel Geduld, Hingabe und Liebe zum Detail wird jede Perle angefertigt. Die Verzierungen werden mit dünnen Glasfäden in oder auf die Perle gearbeitet.

Geduld und Feingefühl
Es vergehen einige Stunden, bis eine Perle vollendet ist. „Besonders das figürliche, genaue Arbeiten liegt mir sehr, ich mag den zarten und feinen Charakter des Werkstoffes Glas.“, erzählt die Glasperlendreherin weiter. Es gibt unendlich viele Techniken, die diese Kunst so spannend machen. Nach dem langsamen Abkühlen der Perlen, in einem speziellen Ofen, werden die filigranen Glasstücke vom Stab gelöst, gewaschen, ausgefräst und zu guter Letzt weiterverarbeitet und gefädelt. In der Gestaltung der einzelnen Schmuckstücke ist der Künstlerin auch die Qualität der Zubehörteile sehr wichtig: „Ich arbeite mit Chirurgenstahl und hochwertigen Materialien – meine Stücke haben Topqualität und eine hohe Verträglichkeit.“ Die Corona-Zwangspause - es wurden bis dato alle Märkte abgesagt - hat die Künstlerin genutzt und ihren Webshop gestaltet. „Ich hoffe, dass bald wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen, ich vermisse den Kontakt zu den Leuten.“, schaut Maria Landau motiviert in die Zukunft.

Kontakt & Infos: Grenzenlos kreativ

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 4 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen