Premiere im Steinbruch: Peter Pan wird nie erwachsen

39Bilder

PURKERSDORF (bw). Das Familien-Musical des Theater Purkersdorf bietet viel Action - Brave Kinder, böse Piraten und tapfere Indianer: Die schwungvolle Inszenierung des Kinderbuch-Klassikers Peter Pan von Michael Köck lässt wirklich nichts aus. Hauptdarstellerin Lydia Köck liefert sich mit Helmut Tschellnig alias Captain Hook nicht nur spannende Fechtszenen, sondern fliegt sogar einmal quer über den Steinbruch. Abseits der Action bietet das Stück aber auch Tiefsinn für Erwachsene. "Peter Pan verkörpert ewige Kindheit. Dieses Thema ist aktueller denn je, viele meiner Klienten wollen gar nicht erwachsen werden", meinte Sozialarbeiterin Inge Schaubschläger bei der Premiere. Die Künstlerin und Yoga-Lehrerin Clio Hollborn sah das weniger problematisch: "Ohne unser inneres Kind wäre das Leben total langweilig und überstrukturiert."
19 der insgesamt 42 Schauspieler sind selbst noch Kinder und stehen oft zum ersten Mal auf einer Theaterbühne. "Bei einer Audition haben wir geschaut, was sich die Kinder trauen. Alle sind mit Begeisterung dabei", lobte Vocal-Coach Caroline Vasicek. Kommerziell schaut es auch gut aus: "Der Vorverkauf ist erstmals genial. Ein Drittel aller Karten war schon vor der Premiere weg", verriet Kassier Ernst Saplotnig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen