SNT-Hallencup: Wanderpokal bleibt bei Team EAI

Emil und Oskar sind Nachwuchshoffnungen des FC Purkersdorf.
15Bilder
  • Emil und Oskar sind Nachwuchshoffnungen des FC Purkersdorf.
  • hochgeladen von Burkhard Weigl

PURKERSDORF (bw). Elektriker-Mannschaft gewann den SNT-Hallencup zum zweiten Mal. - Am Samstag gastierte der SK Rapid zum vierten Mal in der Turnhalle des Purkersdorfer Gymnasiums. Das Special Needs Team des österreichischen Rekordmeisters trat beim SNT-Hallencup mit einer eigenen Mannschaft an und unterstützte sechs lokale Hobbymannschaften mit jeweils zwei Spielern. Dadurch konnte das integrative Niveau des Turniers noch weiter angehoben werden. Nach 21 Partien war die Freude bei Hauptsponsor Milan Stojanovic riesengroß: "Ich bin sehr stolz auf mein EAI Team, das den Wanderpokal zum zweiten Mal in Folge gewonnen hat."
Sportstadtrat Albrecht Oppitz bedankte sich bei Mathias Hesse, dem Obmann der Purkersdorfer Sportfreunde, und Turnierleiter Reinhard Kuba für die perfekte Organisation. Den Kontakt zum SK Rapid hatte der ehemalige FCP-Stürmer Peter Grechtshammer hergestellt, der bei den Hütteldorfern jetzt als Trainer aktiv ist. Nicht weniger spannend als das Turnier war die Tombola danach. Martin Unterberger ging mit einer High-End-Kaffeemaschine nach Hause. Noch mehr Glück hatte Daniel Novotny, der wie schon im Vorjahr den Hauptpreis im Wert von 4.000 Euro gewann, einen riesigen Sony-Fernseher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen