180 Gablitzer Volksschüler liefen 685 Kilometer für den guten Zweck

GABLITZ (red). Am 22. Juni schnürten 180 Schülerinnen und Schüler der Volkschule Gablitz ihre Laufschuhe und nahmen am LaufWunder 2017 teil. Am Sportplatz des SV Gablitz liefen die jungen Sportskanonen bei strahlendem Sonnenschein insgesamt stolze 685,5 Kilometer und sammelten mit ihrem Einsatz knapp 4.500 Euro für Kinder und Jugendliche in Not.

Kilometergeld für den guten Zweck


Seit zehn Jahren sammeln tausende SchülerInnen und Kindergartenkinder beim youngCaritas LaufWunder mit jeder gelaufenen Runde Geld für Kinder in Not im In- und Ausland. Insgesamt nahmen 6.000 Kindergartenkinder und SchülerInnen in Wien und Niederösterreich – in ganz Österreich 25.000 Kinder und Jugendliche – am „LaufWunder 2017“ teil.

Nicht Geschwindigkeit und Wettbewerb stehen im Vordergrund, sondern das soziale Engagement für benachteiligte Kinder im In- und Ausland. Vor dem Lauf sucht sich jedes Kind SponsorInnen – Firmen wie Privatpersonen – die einen bestimmten Geldbetrag pro gelaufener Runde spenden. Je mehr Runden die jungen SportlerInnen zurücklegen, desto mehr Geld kommt der Notschlafstelle „a_way“ für Jugendliche und einem Kinderdorf im ukrainischen Charkiw zugute.

Initiiert wurde der Charitylauf von der youngCaritas. Die Jugendplattform ist die Andockstelle der Caritas für junge Menschen, die sich sozial engagieren wollen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen