Alarmzentrale Purkersdorf stellt Betrieb ein

Bei der Besprechung in der Bezirksalarmzentrale
2Bilder
  • Bei der Besprechung in der Bezirksalarmzentrale
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Bettina Talkner

PURKERSDORF (red). "Die Abschnittsalarmzentrale Purkersdorf wird demnächst ihren Betrieb einstellen und nur mehr für Großschadensereignisse zur Entlastung der
Bereichsalarmzentrale St Pölten situativ unterstützen", berichtet Christian Rothbauer vom Abschnittsfeuerwehrkommando Purkersdorf.

St. Pölten übernimmt mit 7. November

Am 7. November ist es soweit: die Alarmierungen der Feuerwehren des Abschnittes Purkersdorf werden durch die Bereichsalarmzentrale BAZ St. Pölten durchgeführt. Die technischen Einrichtungen und Räumlichkeiten der Abschnittsalarmzentrale AAZ Purkersdorf bleiben erhalten und werden regelmäßig gewartet, da sie bei lokalen Großschadensereignissen zur Entlastung der BAZ – standardmäßig werden von hier über 150 Feuerwehren alarmiert - in Betrieb genommen werden sollen.

Kommanden und Sachbearbeiter genau informiert

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Georg Schröder hat aus diesem Grund am 19. Oktober die Kommanden und Sachbearbeiter Nachrichtendienst des Abschnittes Purkersdorf zur Besprechung der zeitlichen und technischen Abläufe in die Bezirksalarmzentrale eingeladen.
Abschnittkommandant BR Weinzinger und Stellvertreter ABI Christian Lautner waren mit weiteren 31 Mitgliedern aus dem Abschnitt Purkersdorf gekommen und wurden durch VR Werner Gira und VI Michal Pulker - Mitglieder des Projektteams - informiert. In Diskussionen wurden weitere Punkte angesprochen und abgestimmt.
Mit der Besichtigung der Einsatzzentrale wurde die Besprechung beendet, weitere Diskussionen wurden in der Nachbesprechung geführt.

Bei der Besprechung in der Bezirksalarmzentrale

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen