Wienerwaldgemeinden pflegen bereits ökologisch nachhaltig
Auszeichnung für Biosphärenpark Wienerwald

Bürgermeister Johann Novomestsky  (2.v.l.) aus Tullnerbach freute sich sehr über die Auszeichung.
  • Bürgermeister Johann Novomestsky (2.v.l.) aus Tullnerbach freute sich sehr über die Auszeichung.
  • Foto: Natur im Garten
  • hochgeladen von Brigitte Huber

REGION PURKERSDORF. Die Lebensregion „Biosphärenpark Wienerwald“ ist ein Zusammenschluss von 51 niederösterreichischen Gemeinden und sieben Wiener Gemeindebezirken. Alleine die Fläche des niederösterreichischen Teils ist 105.645 Hektar groß. Landesrat Martin Eichtinger zeichnete nun den Biosphärenpark Wienerwald aus: Alle 51 NÖ Gemeinden haben das „Bekenntnis zum Verzicht auf Pestizide“ abgegeben und pflegen dementsprechend ihre Parks und Grünräume pestizidfrei.

Naturnahe Pflege

„85 Prozent der Niederösterreicher wünschen sich laut einer Studie naturnah gepflegte Grünflächen. Deshalb arbeitet die Aktion ,Natur im Garten‘ gemeinsam mit dem nö. Gemeindebund daran, dass bis 2020 alle Grünflächen, die in der Verantwortung von Gemeinden sind, pestizidfrei gepflegt werden“, so LR Martin Eichtinger. Bei der ökologischen Pflege von Grünräumen umfassen die Vorteile der Zusammenarbeit der Gemeinden in der Region Biosphärenpark Wienerwald etwa die Anschaffung gemeinsamer Gerätschaften zur Pflege oder den intensiven Erfahrungsaustausch in gemeindeübergreifenden Arbeitsgruppen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen