Ab Mai 2020
Bauarbeiten A1 ab Pressbaum

Fahrspuränderungen ab Pressbaum.
  • Fahrspuränderungen ab Pressbaum.
  • Foto: Schwarz
  • hochgeladen von Sabine Schwarz

A1 Brentenmais bis Steinhäusl – Erneuerung der Entwässerung und Datenleitung bis 2021.

REGION. (pa) Ab 11. Mai bringt die ASFINAG die A1 Westautobahn zwischen Brentenmais und Steinhäusl abseits der Hauptfahrbahn auf den neuesten Stand der Technik. Begonnen wurde mit diesen Sanierungen bereits 2019. „Zu einer modernen Autobahn gehören auch umfassende Gewässerschutzeinrichtungen und eine moderne Datenleitung“, sagt ASFINAG-Geschäftsführer Andreas Fromm. „Nur so erfüllen wir die Anforderungen der Zukunft nachhaltig. Daher modernisieren wir noch bis Ende des kommenden Jahres weitere rund zehn Kilometer der A1.“

Spuränderungen ab Pressbaum

2020 und 2021 werden unter anderem sieben weitere Gewässerschutzanlagen errichtet, die Brückenentwässerung der beiden großen Talübergänge Pfalzau und Großram saniert sowie sieben neue Videostandorte gebaut. Zusätzlich wird eine Datenleitung inklusive Schalthaus im Knoten Steinhäusl entstehen. Insgesamt 18,8 Millionen Euro investiert die ASFINAG heuer und im kommenden Jahr in diese Modernisierung. Am 11. Mai starten die Arbeiten. Konkret bedeutet das, dass von Pressbaum bis zum Parkplatz Großram die Spurführung auf der A1 geändert wird. Die Anzahl der Fahrspuren bleibt unverändert, die Spuren werden enger und verschwenkt und das Tempo wird auf 80 km/h gesenkt. Im Jahr 2021 wird in einer zweiten Phase bis zum Knoten Steinhäusl ebenfalls mit so einer Spurführung zu rechnen sein, die ASFINAG informiert zeitgerecht.

So funktionieren die Gewässerschutzanlagen

Mit den neuen Gewässerschutzanlagen werden zukünftig alle Abwässer der Autobahn in diesem Bereich von jenen der Gemeinden und der Landstraßen getrennt und zusätzlich gereinigt, bevor sie in die umliegenden Bäche geleitet werden. Damit wird auch das Überflutungsrisiko bei starkem Regen verringert. Die verschmutzten Autobahnabwässer gelangen über Kanäle in das erste von zwei Becken, das Absetzbecken. Dort setzt sich der grobe Schmutz am Boden ab. Danach gelangt das vorgereinigte Wasser in ein Filterbecken, wo der feinteilige Schmutz herausgefiltert wird. Erst danach wird das gefilterte Wasser in Vorfluter, in die Bäche, abgeleitet.

Autor:

Sabine Schwarz aus Purkersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen