Der ganze Bezirk im Einsatz: Katastrophenhilfsdienst-Übung in Wolfsgraben, Pressbaum und Tullnerbach

24Bilder

REGION PURKERSDORF (red). Die diesjährige Übung der Bereitschaft VI des KHD wurde heuer im Bereich des Feuerwehrabschnittes Purkersdorf abgehalten: es übten die Züge von Klosterneuburg, Schwechat Stadt und Schwechat Land.

Die Übungsannahme lautete: aufgrund massiver Waldbrände im Bereich Mauerbach, Steinbach, Gablitz sind alle Feuerwehren des Abschnittes Purkersdorf vor Ort, weitere Einsatzkräfte werden benötigt. Daher fordert das Abschnittsfeuerwehrkommando Purkersdorf KHD Einheiten zur Unterstützung an, der Bereitstellungsraum wird beim Feuerwehrhaus Wolfsgraben eingerichtet.

Folgende Einsatzszenarien waren durch die örtlich zuständigen Feuerwehren unter Koordination des Kommandanten des Zuges 2 BM Markus Dirnbacher vorbereitet und mussten von den KHD Zügen 1,3,4 abgearbeitet werden:

Wolfsgraben: Gasexplosion in Gebäude
Brandbekämpfung, Menschenrettung, Pölzarbeiten, Schützen der angrenzenden Gebäude, Wasserversorgung mit Relaisleitung sicherstellen, Einsatzstelle großräumig ausleuchten

Tullnerbach: Norbertinum – Reitstall Brand durch Blitzschlag
Brandbekämpfung, eventuell Menschenrettung und Tierrettung, Schützen der angrenzenden Gebäude, Wasserversorgung mit Relaisleitung sicherstellen, Einsatzstelle großräumig ausleuchten.

Pressbaum: Sozialzentrum SeneCura – Brand in Garagentrakt
Brandbekämpfung, eventuell Menschenrettung, Schützen der angrenzenden Gebäude und Waldflächen, Wasserversorgung mit Relaisleitung sicherstellen, Einsatzstelle großräumig ausleuchten.

Die herausfordernden Aufgaben wurden von den eingesetzten Feuerwehren routiniert abgearbeitet, die medizinische Versorgung der Verletzten wurde in Zusammenarbeit mit einem Rettungsteam vorgenommen.

Die Schlussbesprechungen wurden im Beisein des Bezirksfeuerwehr Kommandanten Peter Ohniwas, des Kommandanten der VI Bereitschaft BR Anton Bernhard, des Abschnittsfeuerwehr Kommandos Purkersdorf – BR Viktor Weinzinger und ABI Christian Lautner – durchgeführt.

Für die Verpflegung war bestens gesorgt: die Gulaschkanone des Versorgungszuges in der Bereitschaft Klosterneuburg war während der Einsatzarbeiten vor dem Feuerwehrhaus Wolfsgraben aufgebaut worden.

Im Einsatz standen:
KHD Bereitschaft: 123 Mitglieder, 26 Einsatzfahrzeuge
Rettungsdienst:10 Sanitäter und Notärztin des Arbeitersamariterbundes und des Roten Kreuzes in 4 Fahrzeugen
63 Freiwillige als Darsteller von Verletzten mit einfachen bis zu schwersten Verletzungen
46 Mitglieder der Feuerwehren Pressbaum, Rekawinkel, Tullnerbach und Wolfsgraben mit 7 Fahrzeugen

Fotos vom Übungs-Szenario im SeneCura Pressbaum finden Sie im Beitrag von Regionautin Michaela Eigl.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen