Gesunde Pilze und Kräuter

Gerit Fischer mit einem Heilpilz.
2Bilder
  • Gerit Fischer mit einem Heilpilz.
  • Foto: Huber
  • hochgeladen von Brigitte Huber

GABLITZ (bri). Beruflich betreibt die hübsche Gerit Fischer ein Ernährungsbüro, schreibt für den Blog "Rapunzelgarten", hält Vorträge, gibt auch Workshops und man kann mit ihr auch geführte Kräuterwanderungen machen. Die in der Steiermark geborene Gerit lebt mit ihrem Mann und Hund in Gablitz, idyllisch mitten mit Ort aber doch mit sehr viel Grün und vor allem Natur um sich. Prächtiger Holunder, Giersch, Bärlauch, Gundermann und auch Brennessel dürfen im Garten der Ernährungs-, Kräuter- und Pilzexpertin wachsen. "Im Garten wachsen so viele tolle Wildkräuter, die meisten wissen ja gar nicht, was sie an Schätzen im Garten haben, so Gerit Fischer.

Pilze als Nahrungsergänzung

Pilze haben es der Wissenschaftlerin angetan - neben dem Studium der Ernährungswissenschaften (Universität Wien), kann sie auch eine Ausbildung zur Mykotherapeutin nach schweizerischem Recht (Chiway/Winterthur) und als Mykomolekulare Fachberaterin nach österreichischem Recht (AfN/Salzburg) aufweisen.

Pilze in der TCM

Pilze sind in der asiatischen Heilkunde ein wesentlicher Bestandteil und gehören in der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) zu den hochwertigsten und wirksamsten Arzneimittelgruppen. Bereits in dem ca. 2.000 Jahre alten chinesischen Arzneimittelbuch "Shen Long Ben Tsao" werden die Pilze klassifiziert und in Gruppen eingeteilt. Fast alle Pilze denen eine gesunde, vitalisierende Wirkung nachgesagt wird, sind Baumpilze. "Die meisten Menschen kennen den MuErr-Pilz vom Chinarestaurant. Das sind diese glibbrigen, schwarzen Schwammerl, die oft in den Speisen zu finden sind. Aber was die wenigsten wissen – dieser Pilz wächst auch bei uns. Bei uns ist er als Judasohr bekannt und wächst etwa auf Schwarzholunderstauden", erzählt Gerit. Diesem Pilz wird etwa eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt.

Auch im Winter sammeln

"Ich gehe auch im Winter in den Wald, denn Vitalpilze wachsen das ganze Jahr über, selbst unterm Schnee findet man welche. Man muss nur wissen, wo man sie suchen muss", lacht die Spezialistin. Gerit Fischer: "Viele Pilze gibt es ja bereits in Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel in guten Reformhäusern oder online zu bestellen. Da gibt es dann natürlich auch eine Dosierungsanleitung dazu. Wenn sich jemand über Lebensmittel- und Vital-Pilze informieren möchte, ich halte dazu des öfteren Vorträge ab, die Termine gebe ich immer auf meiner Homepage bekannt."

Zur Sache

Nächster Termin: Am 26. Mai kann man mit Gerit eine Kräuterwanderung (Steinhofgründe/Wien) machen. Mehr Termine, Kontakt und Infos finden Sie unter: www.gerit-fischer.at oder rapunzelgarten.wordpress.com oder Tel: 0699/11 37 57 11

Gerit Fischer mit einem Heilpilz.
Schmetterlings Tramete: ein ganz toller Heil- und Vitalpilz der in unseren Wäldern heimisch ist.
Autor:

Brigitte Huber aus Purkersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.