HAK-Schüler schnupperten Purkersdorfer "Behördenluft"

4Bilder

PURKERSDORF. Zwei vierte Klassen der IBC Hetzendorf konnten Politische Bildung und Recht in Purkersdorf vor Kurzem hautnah erleben und zum ersten Mal "Behördenluft" schnuppern.

Nach ihrer Anreise wurde die Truppe von Bürgermeister Karl Schlögl begrüßt und empfangen, und erhielt exklusive Einblicke in die Tätigkeit eines Bürgermeisters sowie in die politische Landschaft Österreichs. Stadtchef Karl Schlögl berichtete pointiert und authentisch aus seiner Zeit als Innenminister, Landeshauptmannstellvertreter, Staatssekretär, Nationalratsabgeordneter und Mitglied des Bundesrats.

Weiter ging es für die Gruppe in die Außenstelle der Bezirkshauptmannschaft St. Pölten in Purkersdorf, wo sie den Beamten bei der Erstellung eines Personalausweises über die Schulter schauen durften und viel über die Tätigkeitsfelder einer Bezirkshauptmannschaft erklärt wurde.

Auch in der Notariatskanzlei Fuchs & Reim nahm man sich Zeit für die Schülerinnen und Schüler und beantwortete viele offene Fragen, die im Unterricht aufgekommen waren. Bevor es weiterging, stärkte sich die Truppe an einem eigens bereitgestellten Küchenbuffet.

In der Rechtsanwaltskanzlei Nina Ollinger wurde die Truppe freundlich empfangen und das Berufsbild des Anwalts näher gebracht. Die realitätsnahen Schilderungen wurden von den Schülern mit Spannung verfolgt und der eine oder andere sah sich schon mit Doktorhut aus dem Juridicum stolzieren – besonders ermutigte Nina Ollinger aber die Mädchen der Klassen.

Den Abschluss bildete das in Purkersdorf ansässige Bezirksgericht. Die Schüler lernten neben dem Berufsbild des Richters auch das des Diplomrechtspflegers kennen und erfuhren, welcher langen Ausbildung sich Richter in Österreich unterziehen müssen. Die Schüler durften sogar einem Zivilprozess, bei dem es um einen Nachbarschaftsstreit ging, beiwohnen und verfolgten ihn mit Spannung.
Die Schüler blicken nun auf einen spannenden und lehrreichen Tag zurück, der das oft theoriereiche Unterrichtsfach in neuem Licht erscheinen ließ.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen