Das Fortbildungswochenende 2019 für die Rettungssanitäter des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz fand statt
Übung macht den Meister

Alle teilgenommenen Sanitäter
  • Alle teilgenommenen Sanitäter
  • Foto: Rotes Kreuz Purkersdorf-Gablitz

PURKERSDORF. (pA) Zu den Pflichten der SanitäterInnen gehört eine regelmäßige Fortbildungspflicht, um allzeit auf dem neuesten medizinischen und sanitätstechnischen Standard in der Patientenversorgung zu agieren! Am Fortbildungswochenende 2019 in Annaberg kamen die Notfall- und Rettungssanitäter des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz ihrer Pflicht nach.

Übungen retten Leben
Ein ganzes Wochenende lang, vom 13. – 15. September 2019, verbrachten die Notfall- und RettungssanitäterInnen des Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz in Annaberg, um sich gemeinsam fortzubilden. Der hohe Ausbildungsstandard beim Roten Kreuz ist ein Garant für die Patientenversorgung auf höchstem Niveau. Wissen und regelmäßige Übungen können im Ernstfall Leben retten. Stefanie Schindler, Ausbildungsleiterin und Lehrsanitäterin beim Roten Kreuz Purkersdorf, organisiert jedes Jahr aus diesem Grund das Fortbildungswochenende für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Im gemütlichen Rahmen der Jugendherberge Annaberg gestaltete sie ein intensives Schulungsprogramm rund um die Patientenversorgung, Herz-Lungen-Wiederbelebung, notärztliche Assistenzmaßnahmen und Gerätemanagement für die SanitäterInnen.

Zeit für das Team
Laut Bundessanitätsgesetz sind SanitäterInnen in Österreich dazu verpflichtet zur Aufrechterhaltung ihrer Tätigkeitsberechtigung innerhalb von zwei Jahren sowohl 16 Fortbildungsstunden als auch eine Rezertifizierung – eine Herz-Lungen-Wiederbelebung im Zuge einer Prüfungssituation, abgenommen von einem Arzt und einem Lehrsanitäter - zu absolvieren. Rettungsdienstleiter Markus Ulreich betont: „Das Fortbildungswochenende bietet unseren RettungsdienstmitarbeiterInnen im Zuge eines intensiven Programms ihrer Fortbildungspflicht nachzukommen, aber auch durch gemeinsame Zeit das Team und die KollegInnen näher kennenzulernen!“

Danke an unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter
Am Samstagabend lud die Bezirksstellenleitung zu einem Grillabend und gemütlichem Beisammensein. Bezirksstellenleiter Wolfgang Uhrmann, der ebenfalls an den Fortbildungen teilnahm, erwähnt: „Ich bin jedes Jahr stolz darauf, mit welcher Disziplin unsere SanitäterInnen ihre Fortbildungen absolvieren.“ Jedoch wäre das Wochenende ohne die Aufrechterhaltung des Regelrettungsdienstes in Purkersdorf durch ehrenamtliche Mitarbeiter nicht möglich, die stattdessen ihre Fortbildungen über das ganze Jahr verteilt absolvieren. Die örtliche rettungsdienstliche Versorgung der Region Purkersdorf wird ohne Einschränkungen das ganze Jahr über vom Roten Kreuz Purkersdorf-Gablitz gewährleistet – täglich aus Liebe zum Menschen. Das Fortbildungsprogramm der Bezirksstelle bietet das ganze Jahr laufend Schulungen und praktische Übungen an, die eine regelmäßige Erweiterung des Wissensstandes der Sanitäter ermöglichen.
Ein großes Dankeschön gilt wieder den ehrenamtlichen Vortragenden, bestehend aus Lehrsanitäter, Ärzte und Pharmazen die das Fortbildungswochenende durch ihr Engagement und ihre Erfahrung bereicherten.

Autor:

Sabine Schwarz aus Purkersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.