Corona in Purkersdorf
"Wir halten zusammen"

Jenifer Damith aus Gablitz mit Kollegin Jessica Wallner kämpfen für Patienten im Wilhelminenspital.
3Bilder
  • Jenifer Damith aus Gablitz mit Kollegin Jessica Wallner kämpfen für Patienten im Wilhelminenspital.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabine Schwarz

COVID19 hat die Region erreicht. Jetzt ist es wichtig, dass man miteinander durchhält.

REGION PURKERSDORF. (sas) Wie die Bezirksblätter online berichteten, gibt es bereits mit dem Corona-Virus infizierte Fälle in Purkersdorf und Pressbaum. Somit hat der Virus auch die Region erreicht.

Wertvolle Stütze

Gerade jetzt sieht man, wie sich Purkersdorf neben vielen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung auch gegenseitig unterstützt.

"Es ist unglaublich und macht mich stolz, wenn man sieht wie ganz Purkersdorf füreinander da ist",

sagt Bürgermeister Stefan Steinbichler stolz. Die Einkaufsaktionen von Purkersdorf und Gablitz werden schon gut genutzt, Stefan Steinbichler trägt persönlich aus. Auch in den Supermärkten und Apotheken wurden Flyer ausgelegt um die Risikogruppe zu erreichen. Pressbaum und Mauerbach haben nun ebenso mit einer Telefon-Hotline eine Anlaufstelle eingerichtet. Tullnerbach sorgt mit Rudi Ströbel für "Essen auf Rädern".

Helden des Tages

Doch wirklich Großartiges leisten die Helden im täglichen Leben, wie etwa die OP-Schwester Jenifer Damith aus Gablitz. Ihr Bild ging um die ganze Welt. "Ich habe ein ähnliches Bild in den sozialen Medien gesehen und war sofort begeistert. Am nächsten Tag entstand dann unseres mit dem Aufruf an alle die Situation wirklich ernst zu nehmen und wenn möglich zu Hause zu bleiben.

Wir hätten niemals erwartet, dass wir soviel Unterstützung und Zuspruch bekommen aus der ganzen Welt",

sagt die Gablitzerin erfreut.

Jenifer Damith aus Gablitz mit Kollegin Jessica Wallner kämpfen für Patienten im Wilhelminenspital.
  • Jenifer Damith aus Gablitz mit Kollegin Jessica Wallner kämpfen für Patienten im Wilhelminenspital.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Sabine Schwarz

Superkraft nutzen

Lena Straznicky bietet beispielsweise unter www.corona-nachbarschaftshilfe.at ihre Hilfe an für Bewohner von Purkersdorf, Gablitz und Untertullnerbach. "In der Regel werde ich fast nie krank und erfreue mich auch sonst guter Gesundheit, daher möchte ich diese kleine 'Superkraft' nutzen, einfach ein Bisschen was zu dieser kritischen Lage beizutragen", erzählt Straznicky.

Softrock am Studiofenster

Auch sogenannte "Balkonkonzerte" finden in der Region immer mehr Anklang. Kostenfreie Musik für alle Bürger als Unterstützung und Aufforderung zum Durchhalten in der Krisenzeit. "Ein Balkonkonzert ist zwar bei mir nicht möglich, dafür aber ein Studiofensterkonzert", schmunzelt der Musikproduzent Georg Ragyoczy. Auch der erste Gablitzer Musikverein "D´Wienerwalder" gab 'die Ode an die Freude' zum Besten.

Tägliche Herausforderungen

Für den neuen ersten Vizebürgermeister Andreas Kirnberger ist diese erste Aufgabe zwar eine Herausforderung, aber "bisher hat alles gut funktioniert mit den Schulen, Kindergärten und der Kinderbetreuung an sich", so Kirnberger. Das Betreuungsangebot sei da.

"Gerade für Kinder, deren Eltern bei Blaulichtorganisationen oder Supermärkten arbeiten, ist das auch wichtig, obwohl der Anteil sehr gering ist",

sagt der Vizebürgermeister weiters.

Autor:

Sabine Schwarz aus Purkersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen