Stadtentwicklung
Purkersdorfs Bürgermeister warnt: "Bauboom statt Bausperre"

Bürgermeister Steinbichler hat keine Freude mit Großbauten, noch weniger mit dem Ausposaunen.
  • Bürgermeister Steinbichler hat keine Freude mit Großbauten, noch weniger mit dem Ausposaunen.
  • Foto: Brigitte Huber
  • hochgeladen von Angelika Grabler

PURKERSDORF. Die Liste Baum sammelt Unterschriften dafür, und auch die ÖVP Purkersdorf fordert öffentlich eine Bausperre. Bürgermeister Stefan Steinbichler zeigt sich im Bezirksblätter-Gespräch darüber wenig erfreut: "Diese öffentliche Diskussion, bevor die Maßnahme in Kraft ist, führt zum Gegenteil: Wir haben jetzt einen Bau-Boom." Denn: Wer jetzt noch einreicht, für den gilt die Bausperre, so sie denn überhaupt kommt, natürlich nicht.

Flut an Einreichungen

Steinbichler befürchtet daher, dass nun statt weniger für mehr Bauprojekte in Purkersdorf um Bewilligung angesucht wird. Und: "Sie dürfen nicht vergessen, die Bausperre ist ein sensibles Instrument, das auch Geld kostet." Zwischen 40 und 60.000 Euro schätzt Steinbichler, denn nur für zwei Jahre zu sagen: "Jetzt wird nichts gebaut", damit ist es nicht getan. Diese Zeit muss für die Stadtentwicklung genutzt werden, Flächenwidmungs, Raumordnungspläne müssen überarbeitet werden. "Damit das sachlich und ohne zu viel Emotion geschieht, wird damit ein Raumplanungsbüro beauftragt, das seinen Sitz nicht in Purkersdorf hat." Sollte nichts getan werden, es also nicht zumindest zu einer Überprüfung des Status Quo in der Zeit der Bausperre kommen, könne es sogar zu Klagen von Bauträgern kommen.

Entscheidung im Juni

Steinbichler möchte nun bis Mitte Juni abwarten, um nach einem Gespräch mit der ÖBB über deren Pläne für das Gelände Unterpurkersdorf zu entscheiden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen