Günter Kraft übernimmt Chef-Sessel der AK

Back to the roots: Kraft ist nach Ausstieg aus der Politik wieder AK-Chef.
  • Back to the roots: Kraft ist nach Ausstieg aus der Politik wieder AK-Chef.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

TULLN / PURKERSDORF / NÖ. Exakt am "Tag der Arbeit" hat Günter Kraft seinen Job bei der AKNÖ zurück und übernimmt die Leitung der Arbeiterkammer-Bezirksstelle in Tulln, die auch für den Bezirk Purkersdorf zuständig ist.
"Unsere Kernaufgaben liegen in erster Linie in der Information und Beratung, aber auch bei der Vertretung vor Gericht", so Kraft. Auch Konsumenteninformationen über Kauf, Rücktritt, Gewährleistung – bei letzterem Punkt treten die häufigsten Fragen auf – werden in Hülle und Fülle gegeben. Immer wieder Thema für die Experten sind Fragen betreffend Entlohnung, Arbeitszeit und Überstunden, die nicht ausbezahlt werden. "Hier führen wir Berechnungen durch und wenn notwendig versuchen wir, außergerichtliche Lösungen zu suchen. Aber wir unterstützen auch bei der Klage", so der frisch gebackene AK-Chef.
Brigitte Radl, die die Tullner Bezirksstelle bisher geleitet hat, wird im Unternehmen "in einer anderen Abteilung arbeiten", heißt es von der Zentrale der Arbeiterkammer Niederösterreich.
www.meinbezirk.at

Arbeits- und sozialrechtliche Beratungstätigkeit im Jahr 2014

Persönliche Beratungen: 1.480
Telefonische und schriftliche Beratungen: 1.834
Interventionen beim Dienstgeber: 120 Fälle
Kostenloser Rechtsschutz: 63 Fälle
Außergerichtlich eingebracht: 90.489 Euro
Gerichtlich eingebracht: 127.960 Euro
Insolvenzen: 1,267.937 Euro
Gesamtsumme: 1,486.386 Euro

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen