Hundehaltegesetz neu
Richtigstellung des neuen Hundehaltegesetzes

Manfred Rieger, der Spartenvorsitzende des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Niederösterreich.
  • Manfred Rieger, der Spartenvorsitzende des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Niederösterreich.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Sabine Schwarz

Belastung für die Gastronomie beim Hundehaltegesetz abgewehrt

NIEDERÖSTERREICH. „Mit der am 21. November im NÖ Landtag erfolgten Klarstellung zum Hundehaltegesetz wurde eine Belastung für die Gastronomie abgewehrt. Dazu hat der Wirtschaftsverband Niederösterreich wesentlich beigetragen“, ist Manfred Rieger, der Spartenvorsitzende des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes Niederösterreich (SWV NÖ) im Tourismus und in der Freizeitwirtschaft, erleichtert.

Klarstellung

„Jetzt wurde klargestellt, dass Hunde in Gasthäusern in den allermeisten Fällen nicht Leine und Beißkorb, sondern Leine oder Beißkorb tragen müssen. Erst bei Menschenansammlungen ab 150 Personen besteht nun die Leinen- und Beißkorbpflicht, darunter darf man – auch in der Gastronomie - zwischen Leine und Beißkorb wählen. Das ist eine alltagstaugliche Lösung. Wir sind froh, dass unser Einsatz im Sinne der Gastwirte erfolgreich war!“

Ursprünglicher Gesetzesvorschlag

„Der Wirtschaftsverband Niederösterreich hat unmittelbar nach Beschluss der Änderung des Hundehaltegesetzes im Oktober auf negative Folgen hingewiesen, die sich durch diese Novellierung für die Gastronomie und die HundehalterInnen ergeben können.“ Das Gesetz sah vor, dass bei Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen generell für die meisten Hunde eine Leinen- und Beißkorbpflicht besteht. Dadurch stand im Raum, dass für sie auch in Gasthäusern immer eine Leinen- und Beißkorbpflicht gegeben ist. „Uns ist aber auch wichtig, dass die Wirte nicht haften, wenn ein Gast seinem Hund keine Leine und keinen Beißkorb anlegt“, erklärt Rieger seinen Einsatz.

Autor:

Sabine Schwarz aus Purkersdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.